MWST/USt-Verwaltung

Dokumentation •
In diesem Artikel

Unter Mehrwertsteuerverwaltung versteht man den Prozess der Berechnung, Verbuchung und Kontrolle der Mehrwertsteuer, welche auf Verkäufen und Käufen von Waren und Dienstleistungen auf der Basis der geltenden Steuersätzen und Vorschriften erhoben wird. Darüber hinaus umfasst die Mehrwertsteuerverwaltung die Erstellung und Einreichung der periodischen Mehrwertsteuerabrechnung bei den zuständigen Behörden.

Banana Buchhaltung Plus bietet modernste Funktionen für eine schnelle und einfache Verwaltung der Mehrwertsteuer. Das Programm vereinfacht und automatisiert den Berechnungsprozess, die Buchungen, die Erstellung der MWST/USt-Zusammenfassung und des Mehrwertsteuerabrechnungsformulars sowie deren Einreichung, wodurch manuelle Fehler reduziert und die Einhaltung der Steuervorschriften gewährleistet werden.
Es stehen für alle Buchhaltungsapplikationen Vorlagen mit MWST-Option zur Verfügung, in welchen die MWST/USt-Codes bereits den aktuellen Sätzen entsprechend definiert sind.

Die für die Schweiz neuen Mehrwertsteuersätze (gültig ab 2024) sind in Banana Buchhaltung Plus bereits verfügbar. Auch die neue Mehrwertsteuer-Erweiterung für die digitale Einreichung der Mehrwertsteuerabrechnung ist ebenfalls verfügbar.

Erfassung von Buchungen mit MWST

Mit Banana Buchhaltung ist die Mehrwertsteuer-Verwaltung dank vollständiger Automatisierung sehr einfach. Die Bewegungen mit MWST werden in der Tabelle Buchungen erfasst, im wichtigsten Knotenpunkt der gesamten Buchhaltung, erfasst, indem man für jede MWST-Bewegung den entsprechenden MWST-Code erfasst, der sich auf den Verkauf oder den Kauf bezieht, je nach geltenden Sätzen.
Es stehen hierfür mehrere vordefinierte Spalten zur Verfügung, deren Anzeige individuell personalisiert werden kann.

Das Programm bietet ausserdem folgende Möglichkeiten:

Registrazioni con IVA

In der Tabelle Buchungen gibt es spezifische Spalten für die MWST für verschiedene MWST-bezogene Informationen.

Um eine Buchung mit MWST zu erfassen, geben Sie die folgenden Daten ein:

  • Das Datum der Buchung
  • Die Rechnungsnummer
  • Die Spalte Link bietet die Möglichkeit, den digitalen Link zum PDF-Buchhaltungsdokument zu erfassen
  • Das Soll-Konto und Haben-Konto, wo Sie das Konto und den Gegenposten angeben können
  • Der Betrag
  • Den MwSt-Code für den Kauf oder Verkauf (in der Tabelle MwSt/USt-Codes enthaltene Codes). 

Für jede Buchung führt das Programm die folgenden Automatismen aus:

  • Exakte Verbuchung der auf Käufen bezahlten und auf Verkäufen kassierten MWST/USt
  • Automatische Berechnung des MWST/USt-Betrages
  • Aufschlüsselung des MWST/USt-Betrages vom Aufwand oder vom Ertrag
  • Ausweisung der MWST/USt-pflichtigen Beträge sowie der auf den MWST-Konten verbuchten MWST/USt-Beträge.

Vordefinierte MWST-Konten und Einstellungen

In den Dateivorlagen mit MWST/USt von Banana Buchhaltung Plus sind die MWST-Konten bereits in der Tabelle Konten eingerichtet. 
Unter den Passiv-Konten besteht das automatische MWST/USt-Split-Konto und das MWST-Schuldkonto (oder MWST-Forderungskonto).

Um die Buchungen mit MWST zu beschleunigen, ist es möglich, jedem Konto mit das MWST-Bewegungen in der Tabelle Konten einen MWST/USt-Code zu hinterlegen. Mit dieser Einstellung können Sie die Eingabe des MWST/USt-Codes automatisieren, wenn Sie beim Buchen die Kontonummer in der Tabelle Buchungen erfassen.
Weitere Einzelheiten diesbezüglich finden Sie auf der Webseite MWST/USt-Code mit Konto verbinden.

abbinare il codice IVA al conto

Tabelle MWST/USt-Codes

In der Tabelle MWST/USt-Codes sind die MWST/USt-Codes für die geltenden Sätze und andere Parameter für die Berechnung der MWST/USt definiert.

  • Es gibt Spalten, in welchen die MWST/USt-Codes mit Einstellungen für ein Berechnung brutto, netto oder ausschliesslich MWST definiert werden können.
  • Es sind sowohl für die Abrechnung nach effektiver Methode als auch mit Saldo-/Pauschalsteuer verfügbar.
  • Die Dateivorlagen für die Schweiz verfügen über die MWST/USt-Codes-Tabelle mit folgenden bereits gemachten Einstellungen:
    • Die MWST/USt-Codes, die sich auf die geltenden Steuersätze beziehen
    • Für jeden MWST/USt-Code wurde in der Spalte GR1 die Referenzziffer festgelegt, die es ermöglicht, die MWST-Daten auf dem Faksimile des MWST-Abrechnungsformulars und auch in der Xml-Datei wiederzugeben, welche an die Eidgenössische Steuerverwaltung (ESTV) zu übermitteln ist.
  • Für jedes Land gibt es Dateien mit MWST-Codes, die bereits entsprechend den nationalen Meldeanforderungen eingerichtet sind.

Automatisierte Mehrwertsteuerabrechnung und Einreichung

Das Programm erstellt automatisch verschiedene Berichte mit sehr detaillierten Zusammenfassungen nach MWST-Code, Konto, Prozentsätzen, Buchungen und Periode. Die MWST/USt-Zusammenfassungen können durch die Anzeige spezifischer Spalten für die von Ihnen gewünschten Daten individuell angepasst werden. MWST/USt-Zusammenfassungen sind nützlich für das Verständnis der MWST-Bewegungen (fällige Umsatzsteuer, abziehbare Vorsteuer und zu zahlende MWST) und ermöglichen eine wirksame Kontrolle und im Falle von Prüfungen durch die Steuerbehörden sind gezielte Details verfügbar, welche die Prüfungsarbeit erleichtern.
Weitere Informationen finden Sie auf der Webseite MWST/USt-Zusammenfassung.

Report IVA

Die MWST-Funktionen von Banana Buchhaltung Plus bieten diverse Vorteile

  • Effizienz
    Sie ersparen sich das manuelle Erstellen von Berechnungen und Abrechnungen, was Zeit und Mühe spart.
  • Korrekte Berechnungen und Abrechnungen
    Fehler werden vermieden, da das Programm die Berechnungen automatisch und genau auf der Grundlage der erfassten Daten vom Programm durchführt.
  • Konformität mit den aktuellen Vorschriften
    Das Programm wird entsprechend den aktuellen Sätzen aktualisiert. Es genügt, die Tabelle mit den MWST/USt-Codes zu aktualisieren, und die Berechnungen und Abrechnungen werden korrekt und vorschriftsmässig durchgeführt.
  • Erweiterungen für länderspezifische Mehrwertsteuerberichte
    Hierbei handelt es sich um zusätzliche Module, die je nach Land unterschiedlich sind und die Mehrwertsteuerdaten in dem von den Steuerbehörden geforderten Format ausdrucken oder exportieren. Bitte beachten Sie diesbezüglich die länderspezifischen MWST-Dokumentationen.
  • Archivierung von MWST-Ausdrucken
    Alle Ausdrucke mit MWST-Daten können in PDF oder anderen Formaten gespeichert und archiviert werden. Durch die Archivierung sind die Daten im Falle von Steuerprüfungen jederzeit verfügbar.

Berechnungsmodi

Banana Buchhaltung ist ein leistungsfähiges Berechnungsprogramm und auch in der MWST-Verwaltung können Sie die Möglichkeiten nutzen, um immer genaue und korrekte MWST-Berechnungen und -Abrechnungen zu erhalten

Es gibt zwei Berechnungsmodi:

Verbuchungsmethoden

  • Vereinbarte Endgelte
    Ermöglicht die Führung eines Kunden- und Lieferantenbuchs.
    Kosten und Einnahmen werden mit dem entsprechenden MWST/USt-Code bei Ausstellung und Erhalt der Rechnung verbucht.
    Weitere Informationen finden Sie auf der Webseite Kunden und Lieferanten bei MWST nach vereinbarten Endgelten.
     
  • Vereinnahmte Entgelte
    Die Führung eines Kunden- und Lieferantenbuchs ist nicht obligatorisch, aber wenn diese dennoch zu führen wünscht, ist es wichtig, dass man sie mit Kostenstellen einrichtet.
    Kosten und Einnahmen werden mit dem entsprechenden MWST/USt-Code erfasst, wenn sie vereinnahmt oder bezahlt werden.
    Weitere Informationen finden Sie auf der Seite Kunden und Lieferanten bei MWST nach vereinnahmten Entgelten.

Nicht unterstützte Funktionen

Folgende Funktionalitäten sind aktuell nicht verfügbar:

  • In der Buchhaltung mit mehreren Währungen muss das Konto, auf dem die MWST netto verbucht wird (in der Regel das Erlös- und das Aufwandskonto) in der Basiswährung sein.
    Es ist hingegen nicht möglich, die MWST von Konten abzuziehen, welche nicht in Basiswährung sind.
  • Der MWST-Betrag wird aufgrund der verbuchten MWST-Codes vom Programm berechnet und bei der Neuberechnung der Buchhaltung mittels Befehl Buchhaltung nachkontrollieren neu berechnet.  Auf diese Weise kann der Revisor oder andere Personen, welche die Buchhaltung prüfen, sicher sein, dass die Berechnungen immer nach der gleichen Logik erfolgen. 
  • Es ist nicht möglich, einen anderen als den vom Programm berechneten MWST-Betrag einzugeben, welcher z.B. auf der Lieferantenrechnung welche verbucht wird, resultiert. Dabei handelt es sich in der Regel nur um eine Differenz von wenigen Hundertsteln, die auf unterschiedliche Rundungsmethoden zurückzuführen ist. 

Lesen Sie auch:

Helfen Sie uns, unsere Dokumentation zu verbessern

Ihre Anregungen, wie wir diese Seite verbessern könnten, sind uns jederzeit willkommen.

Sagen Sie uns bitte, welches Thema eine bessere Erklärung braucht oder wie wir ein Argument verständlicher erklären könnten.

Diesen Artikel teilen: Twitter | Facebook | LinkedIn | Email