Tabelle MwSt/USt-Codes

Dokumentation •
In diesem Artikel

Mit dem Einrichten der Tabelle MwSt/USt-Codes werden alle Parameter definiert, die es zum Verwalten der Buchungen mit MwSt/USt braucht. Die Einstellungen betreffen:

  • Mehrwertsteuer oder Vorsteuer
  • Betrag der Brutto-Buchung, Netto-Buchung oder MwSt-Betrag 100% (Zollsteuer)
  • MwSt-Satz, der anzuwenden ist
  • das Konto, auf dem die Mehrwertsteuer gebucht werden soll
  • Spezielles Runden für jeden Code
  • die Gruppierungs-und Totalisierungsmethode

Die Tabelle MwSt/USt-Codes hat zwei Ansichten, nämlich die Basis- und die komplette Ansicht. In der Komplettansicht gibt es mehr Spalten als in der Basisansicht. Diese dienen zum Einrichten von speziellen Optionen.

Berechnungsmodalitäten

Die Parameter in der Tabelle MwSt/USt-Codes dienen zum Berechnen der MwSt/USt der einzelnen Buchungen.
In den Buchungen kann man die Parameter der Tabelle MwSt/USt-Codes nicht ändern. Diese Modalität versichert, dass die MwSt/USt-Berechnungen korrekt und einheitlich sind.

Achtung: Wenn der Wert eines MwSt/USt-Codes, der bereits in Buchungen angewendet worden ist, ändert, werden die Änderungen nicht automatisch stattfinden, sondern man muss den Befehl zum Nachrechnen der Buchhaltung auswählen (Menü Aktionen → Buchhaltung nachkontrollieren).
Wenn Änderungen in der Tabelle MwSt/USt stattfinden, meldet das Programm zur Vorsicht immer (im Informationsfenster), dass die Buchhaltung komplett nachkontrolliert werden soll.

In der folgenden Tabelle sind die nach den schweizerischen Vorschriften verwendeten Codes aufgeführt.

tabella Codici IVA

Detaillierte Beschreibung der Spalten

In diesen Spalten folgende Daten eingeben:

  • Gruppe: Kennzeichen oder Nummer eingeben, die die Herkunftsgruppe der Codes angibt.
    MwSt/USt-Code:
    • Normale MwSt-Codes
      Die Abkürzung für die Identifizierung und Erfassung des MwSt/USt-Codes in den Buchungen
    • Codes mit Doppelpunkt voran ":":
      Es handelt sich dabei nicht um MwSt/USt-Codes. Sie sind in der Tabelle Buchungen zu verwenden und dienen der näheren Spezifizierung der Mehrwertsteuerfälle (z.B. bei MwSt Buchung mit der Umkehr der Steuerschuld (Reverse-Charge) müssen zwei MwSt-Codes gleichzeitig benutzt werden, getrennt durch das Zeichen ":",  damit das Programm den zu zahlenden und den zu erhaltenden MwSt-Betrag berechnen kann).
  • Beschreibung: Text zum Beschreiben des MwSt/USt-Codes oder der Gruppe.
  • Deaktivieren:
    Sie können nicht verwendete MwSt/USt-Codes deaktivieren. Erleichtert die Eingabe von Daten in die Tabelle Buchungen.
    1 - Der MwSt/USt-Code ist nicht sichtbar in der Vervollständigungsliste (Tabelle Buchungen), kann aber trotzdem benutzt werden
    2 - ist nicht sichtbar in der Vervollständigungsliste und kann nicht benutzt werden
  • Summieren in: Abkürzung oder Nummer der Gruppe, in der die Zeile eines Codes summiert werden soll
  • Gr1: diese Spalte wird für bestimmte Gruppierungen verwendet.
    Die Abbildung zeigt die Gruppierungen für die Kodierung der Zahlen der Schweizer Mehrwertsteuererklärung
  • Gr2: Kennzeichen für weitere Gruppierungen
  • Umsatzsteuer:
    Wenn in der Zelle dieser Spalte "Ja" angegeben wird, heisst es, dass es sich um die Steuer handelt, die dem Staat geschuldet wird.
    Wenn die Zelle leer ist, heisst es, dass es sich um Vorsteuer handelt.
  • Art Betrag: Der Code gibt an, wie der Mehrwertsteuerbetrag im Eintrag zu verstehen ist.
    • 0 (oder leere Zelle) der Betrag der Buchung ist inklusive Mehrwertsteuer
    • 1 = exklusive MwSt/USt, der Betrag des Buchungseintrags ist ohne Mehrwertsteuer
    • 2 = MwSt/USt-Betrag, der Buchungsbetrag wird als 100% MwSt/USt-Betrag betrachtet.
      Die Betragsart 2 wird insbesondere verwendet, um die auf der Rechnung des Spediteurs gezahlte oder belastete Zollumsatzsteuer auszuweisen. Weitere Details zur Buchung finden Sie auf dieser Seite: Beim Import bezahlte MwSt (Einfuhrsteuer).
  • MwSt. %: Steuersatz, der auf den MwSt.-Code anzuwenden ist
  • Nicht abz. %:
    Der Anteil der MwSt, welcher nicht in % abziehbar ist. Zu verwenden, wenn die MwSt auf bestimmte Kosten nicht vollständig abziehbar ist. Aenderungen in diesem Feld werden nur für neue Buchungen übernommen.
  • MwSt/USt-% auf Bruttobetrag: Normalerweise leer lassen. In seltenen Fällen muss ein Ja eingegeben werden, nämlich wenn der MwSt/USt-Satz auf dem Bruttobetrag angewendet werden muss (inklusive MwSt/USt) und nicht auf dem steuerpflichtigen Betrag.
  • MwSt/USt-Konto: Das Konto auf welchem die automatisch zerlegte MwSt/USt gebucht werden soll.
    Wenn die Zelle des MwSt.-Kontos leer ist, wird das in den Eigenschaften (Stammdaten) im Menü Datei definierte allgemeine Konto verwendet.
  • Runden minimal: Minimalwert zum Runden. Wenn leer, wird die in den Stammdaten der Buchhaltung angegebene Rundung verwendet.
  • Nicht warnen: Es gibt besondere Buchungen, die das Programm als falsch deuten könnte, die aber korrekt sind. Damit es keine Fehlermeldungen gibt, "Ja" beim entsprechenden Code eingeben.

Buchhaltung nachrechnen

Wenn man die Buchhaltung nachrechnet und die  Buchungen nicht gesperrt sind, übernimmt das Programm in den Buchungen  die Parameter die jedem Code zugeordnet sind. Wenn also eine Einstellung eines MwSt.-Codes geändert wurde, wird die Änderung in die entsprechenden Spalten der Buchungen übernommen, die vom Benutzer nicht geändert werden können.
Aus diesem Grund weist das Programm bei Änderungen in der Tabelle der MwSt.-Codes darauf hin, dass eine vollständige Nachberechnung erforderlich ist.

Neuen Steuersatz hinzufügen

Wenn ein neuer Steuersatz eingeführt wird, müssen Sie eine Zeile hinzufügen, in der Sie den neuen MwSt-Code mit dem neuen Steuersatz eingeben, wobei Sie darauf achten müssen, dass die Gruppierung korrekt ist. Es ist empfehlenswert, einen bereits in den Buchungen verwendeten MwSt.-Code nicht mehr zu ändern.

MwSt/USt-Codes für im Ausland erbrachte Dienstleistungen

In der Tabelle MwSt/USt-Codes können in getrennten Gruppen MwSt/USt-Codes für Dienstleistungen festgelegt werden, die im Ausland erbracht werden und für die die MwSt/USt auch im Ausland anfällt, mit den Steuersätzen für das Land, in dem Sie tätig sind.

Für jedes Land  wird der entsprechende MwSt/USt-Code festgelegt, der in einer eigenen Gruppe oder in einer Totalisierungsgruppe summiert werden kann, die sich auf die an ausländische Staaten zu zahlende MwSt/USt bezieht.

Um die zu zahlenden Beträge anzuzeigen, gehen Sie zu Menü Berichte → MwSt/USt-Zusammenfassung und wählen Sie den länderspezifischen Code oder die Totalisierungsgruppe für die ins Ausland zu zahlende MwSt. aus.


Für die Zahlung der Mehrwertsteuer an ausländische Staaten ist eine elektronische Übermittlung nicht möglich.

Eigene Gruppierungen

Wenn man eigene Gruppen mit mehreren Totalisierungsebenen erstellt, kann man die die für die Mehrwertsteuererklärung benötigten Totalsummen erhalten.
Wenn man in der MwSt/USt-Zusammenfassung die Option eigene Gruppierungen brauchen auswählt, rechnet das Programm die Totalsummen genau in der Reihenfolge, in der sie in der Tabelle MwSt/USt-Codes aufgeführt werden.
Die Gruppierungen braucht es, um Totalsummen von Buchungsgruppen zu bekommen, z.B. die Totalsummen von allen Ausfuhren und Einfuhren von Waren.
 

Weiterführende Informationen:

MwSt/USt-Codes importieren

help_id
accounting::vatcodes

Helfen Sie uns, unsere Dokumentation zu verbessern

Ihre Anregungen, wie wir diese Seite verbessern könnten, sind uns jederzeit willkommen.

Sagen Sie uns bitte, welches Thema eine bessere Erklärung braucht oder wie wir ein Argument verständlicher erklären könnten.

Diesen Artikel teilen: Twitter | Facebook | LinkedIn | Email