Rechnungen in anderen Währungen drucken

Sie können Rechnungen auch in verschiedenen Währungen drucken.

  • Sie müssen eine Buchhaltungsdatei mit Fremdwährungen verwenden.
  • Die Rechnungen werden in der Kontowährung des Kunden gedruckt.
    Wenn Sie Rechnungen in verschiedenen Währungen an denselben Kunden senden möchten, müssen Sie für denselben Kunden Konten (Tabelle Konten) in verschiedenen Währungen einrichten
    .
    Begeben Sie sich in die Tabelle Konten zum Postenbuch mit den erfassten Kunden. Zur Erinnerung: Das, was Sie in der Spalte Konto im Postenbuch sehen, ist - nebst dem Einzel-Debitorenkonto des Kunden - zugleich die Kundennummer. Wenn Sie mit Kostenstellen-Nummerierung arbeiten (z.B. bei MwSt-Abrechnung nach vereinnahmter Methode), ist in der Spalte Konto die Kontonummer mit vorangestelltem Strichpunkt (z.B. ;500) zu sehen.
    Stellen Sie sicher, dass auch in der Ansicht Adresse die Währung angezeigt wird (Klick mit rechter Maustaste auf einen Spaltentitel, dann in der Auswahl ein Häkchen bei Währung setzen).
    Erfassen Sie nun für den Kunden oder die Kunden, für welche die Rechnungen in einer Fremdwährung ausgestellt werden sollen, in der Spalte Währung die gewünschte Fremdwährung.
    Für Kunden, welche Rechnungen in unterschiedlichen Währungen erhalten sollen (beispielsweise in CHF und EUR) ist pro Rechnungswährung ein Konto oder eine KS3-Kundennummern notwendig (z.B. je ein Konto mit Währungszeichen "CHF" und "EUR"). Wenn Sie nun eine Rechnung erstellen, so wählen Sie je nach Währung die Kundennummer oder das Konto des jeweiligen Kunden aus.
 

Helfen Sie uns, unsere Dokumentation zu verbessern

Ihre Anregungen, wie wir diese Seite verbessern könnten, sind uns jederzeit willkommen.

Sagen Sie uns bitte, welches Thema eine bessere Erklärung braucht oder wie wir ein Argument verständlicher erklären könnten.

Diesen Artikel teilen: Twitter | Facebook | Email