Dialogfenster Bewegungen importieren

Dokumentation •
In diesem Artikel

Das Dialogfenster In Buchhaltung importieren wird wie folgt aktiviert:

Die Anzeige der Dialogelemente hängt von der Art der importierten Datei ab:

Dialogfenster Bewegungen importieren

Es folgt das Dialogfenster, dank welchem, die Daten besser in die Buchhaltung integriert werden.

importa movimenti da estratto bancario

Zielkonto

Diese Option wird angezeigt, wenn Daten aus einem Bank- oder Postkonto oder Bewegungen von Einnahmen und Ausgaben eines Kontos in Textformat importiert werden.

  • Geben Sie die entsprechende Kontonummer Ihres Kontenplans ein, die den zu importierenden Auszug betrifft.
  • Wenn Sie das Feld leer lassen, wird das Programm das Konto [A] (Account) einfügen, um zu erkennen, ob es sich um eine Soll- oder Haben-Bewegung handelt.

Bewegungen auswählen

Anfangsdatum, Enddatum

Das Anfangs-und Enddatum der Periode für das Übernehmen der Buchungen eingeben. Die Periode kann automatisch ausgewählt werden, nämlich mit Hilfe der Felder, die sich unter denjenigen für die Daten befinden.

Nicht importieren, wenn gleiche externe Referenz, gleiches Datum oder gleicher Betrag vorhanden ist

Wenn diese Option ausgewählt worden ist, werden bereits gebuchte Bewegungen nicht importiert; damit Doppelbuchungen vermieden werden. Diese Option kann nur aktiviert werden, wenn die Spalte 'Ext.Ref.' (ExterneReferenz) in den zu importierenden Bewegungen (Datei) vorhanden ist; ansonsten ist sie deaktiviert. 

Nach Datum sortieren

Die Option ist standardmässig aktiviert und ermöglicht die importierten Bewegungen nach Datum zu erhalten.

Buchungen vervollständigen mit

Werte automatisch vervollständigen

Die Option gibt es für die Buchhaltung mit Mehrwertsteuer und Fremdwährungen. Wenn sie ausgewählt worden ist, kann man die Werte automatisch vervollständigen, die in den importierten Daten fehlen (z.B. der Wechselkurs in der Tabelle Wechselkurse).

Regeln anwenden (nur im Advanced-Plan)

Diese Option ist für den Import von Buchungen aus Dateien der doppelten Buchführung (.ac2-Format) nicht verfügbar.

Siehe: Regeln für die automatische Vervollständigung

Temporäres Gegenkonto

Es wird ein vorläufiges Konto angegeben, um den Gegenposten der Buchung zu vervollständigen. Das Konto muss dann durch das korrekte Gegenkonto ersetzt werden, entweder manuell oder automatisch durch Regeln. Das Programm schlägt standardmässig das Gegenkonto [CA] (ContraAccount) vor. Sobald die Buchungen abgeschlossen sind, sollte es keine Bewegungen mehr geben, die das temporäre Konto verwenden.

Dokument Anfangsnummer

Diese Option wird angezeigt, wenn Daten aus einem Bank- oder Postkonto oder Bewegungen von Einnahmen und Ausgaben eines Kontos in Textformat importiert werden.
Es handelt sich um die Belegnummer, die man der ersten Buchung unter den importierten Buchungen zuteilt.

Buchungen nach Rechnungsnummer gruppieren

Wenn die Importdatei Werte in der Spalte DocInvoice enthält, wird man im Dialogfenster angeben können:

Bewegungen aus Rechnungsdatei importieren

  • Buchungen nach Rechnungsnummer gruppieren
    Die Zeilen der gleichen Rechnung werden gruppiert, damit es nur eine Buchung für das gleiche Konto und den gleichen MwSt-Code gibt.
    Erklärungen zu Rechnungsdaten importieren in Englisch.
  • Zielkonto für Saldodifferenzen
    Beim Benutzen von MwSt/USt-Codes können Rundungsdifferenzen von wenigen Hundertsteln entstehen.
    In diesem Fall erstellt Banana eine zusätzliche Buchung für jede Rechnung, worin die Differenz verbucht wird.
    Man muss darauf achten, dass sich die Summen Soll und Haben der zu importierenden Daten aufheben. Ist dies nicht der Fall, wird die Buchungszeile die Differenz zwischen Soll und Haben enthalten.

 Wichtig: Notwendige Bearbeitung der importierten Buchungen

Das Programm erstellt Buchungen und fügt diese am Ende der Tabelle Buchungen ein.
Die Bewegungen können bearbeitet oder gelöscht werden.
Das Programm fügt in der Doppelten Buchhaltung in den Spalten KtSoll und KtHaben und in der Einnahmen-Ausgaben-Rechnung in den Spalten Konto und Kategorie Symbole ein.
Diese Symbole müssen mit dem passenden Konto oder der passenden Kategorie ersetzt werden.

  • [A]
    Dieses Symbol wird angegeben, wenn im Dialog kein Konto angegeben wird.
    Anstelle von [A] ist das Konto der Buchhaltung für das Bankkonto zu erfassen.
  • [CA]
    Dieses Symbol gibt an, dass das Gegenkonto anzugeben ist, was dazu führt, dass sich Soll- und Habenbewegungen ausgleichen.

Für Zeilen mit einem einzigen Gegenkonto befinden sich auf derselben Zeile das Konto oder Symbol [A] und das Symbol [CA] des Gegenkontos.
Für Zeilen mit mehreren Gegenkonten befindet sich auf jeder Zeile entweder das Konto oder Symbol des Gegenkontos [CA]. Ohne Angabe des Symbols 'CA', wäre nicht erkennbar, ob es sich um eine Bewegung in Soll oder in Haben handelt.

Für den Import der Kunden- und Rechnungsnummern aus den Referenzen der Kundenzahlungen (Debitoren) sehen Sie  auch die Webseite Abschluss der eingezogenen Rechnungen.

help_id
DlgImportaMov

Helfen Sie uns, unsere Dokumentation zu verbessern

Ihre Anregungen, wie wir diese Seite verbessern könnten, sind uns jederzeit willkommen.

Sagen Sie uns bitte, welches Thema eine bessere Erklärung braucht oder wie wir ein Argument verständlicher erklären könnten.

Diesen Artikel teilen: Twitter | Facebook | LinkedIn | Email