Ausdrucke und Berichte der Finanzprognosen

In diesem Artikel

Kalkulation der Planung

Die für die Planung relevanten Daten werden unter Berücksichtigung der folgenden Punkte berechnet:

  • Eröffnungssaldi der Tabelle Konten.
  • Budgetbuchungen, welche in der Tabelle Budget erfasst wurden
  • Vom Programm automatisch aufgrund der in den Budgetbuchungen angegebenen Wiederholungs-Einstellungen erzeugte Budgetbuchungen.
    Je länger die Wiederholungsperiode ist, desto mehr Budgetbuchungen gibt es.

Berechnungs- und Datenprojektionszeitraum

Das Programm berechnet die Finanzplanung wie folgt:

  • Für die kontextbezogenen Prognosedaten benutzt es den unter Menü Datei, Befehl Eigenschaften (Stammdaten) angegebenen Zeitraum.
  • Für Ausdrucke und Kontoauszüge benutzt es den für den spezifischen Report angegebenen Zeitraum.

Die Prognose für den gesamten angegebenen Zeitraum wird berechnet, indem die entsprechenden Wiederholungszeilen erzeugt werden.

In Bezug auf den Zeitraum wird folgendes empfohlen:

  • Als Planungszeitraum das erste Planungsjahr verwenden.
    So erhält man auf Jahresbasis angegeben Wiederholungswerte, welche besser verständlich sind.
  • Wird eine Prognose auf mehrere Jahre gewünscht, ist der gewünschte Prognosezeitraum in der jeweiligen Perioden-Registerkarte des einzelnen Reports anzugeben.

Kontextuelle Anzeige der Budgetdaten

Die Budgetdaten werden sofort aktualisiert und gleichzeitig sichtbar gemacht.
Die Geschwindigkeit der Berechnung hängt von den folgenden Kriterien ab:

  • Anzahl der Konten und Gruppen der Tabellen Konten und Kategorien
  • Anzahl der in der Tabelle Budget erfassten Zeilen
  • Anzahl der Budgetzeilen mit Wiederholung
  • Vorhandensein von Formeln
  • Eingestellter Planungszeitraum. Je länger der Zeitraum ist, desto grösser ist die Anzahl der Wiederholungsbuchungen.

Die Werte werden nach jeder Änderung neu berechnet.
Erfolgt die Berechnung langsam, kann das Visum der Option 'Totalsummen manuell nachrechnen' unter Eigenschaften (Stammdaten) (Menü Datei) durch setzen eines Visums aktiviert werden.
Um die aktualisierten Werte zu erhalten, ist somit der Befehl Totalsummen nachrechnen (Menü 'Buch1' auszuführen.

Total-Spalte der Budget-Tabelle

Die Spalte 'Total' enthält den Gesamtbudgetbetrag für die unter Menü Datei, Eigenschaften (Stammdaten) angegebene Buchhaltungsperiode (Periode zwischen 'Anfangsdatum' und 'Enddatum').

  • Wenn es sich um eine einzelne Transaktion handelt, entspricht der Betrag demjenigen der Budgetbuchung.
  • Wenn es sich um eine Transaktion mit Wiederholung handelt, entspricht der Betrag der Summe der Beträge aller Wiederholungen, die in die Buchhaltungsperiode fallen.
  • Die Spalte 'Total' ist leer, wenn das Datum über die Buchhaltungsperiode hinausgeht.

Budget-Spalte der Konten- und Kategorientabelle

In den Tabellen Konten und Kategorien werden die aktualisierten Budgetwerte für die unter Menü Datei, Eigenschaften (Stammdaten) angegebene Buchhaltungsperiode (zwischen 'Anfangsdatum' und 'Enddatum' liegender Zeitraum) angezeigt.

  • Spalte 'Budget'
    Gibt die Budgetsumme des Kontos für die Abrechnungsperiode an.
    Der angegebene Wert beinhaltet den Eröffnungssaldo sowie die Budgetbewegungen für die Periode.
  • Spalte 'Differenz Budget'
    Gibt die Differenz zwischen den Spalten 'Budget' und 'Saldo' an.

Budgetdaten-Kontoauszug

Mit dem Befehl Kontoauszüge aus Menü 'Buch1' kann das Detail mit allen Budgetbewegungen erhalten werden.

  • Im Dialogfenster Kontoauszüge
    • In der Registerkarte 'Konten' kann zwischen den Optionen 'Effektive Buchungen' sowie 'Budget Buchungen' gewählt werden.
    • In der Registerkarte 'Periode' kann die Berechnungsperiode angegeben werden. Wird ein 'Enddatum (inbegriffen)' gewählt und erfasst, welches über das Enddatum der Buchhaltung, erstellt das Programm automatisch eine Projektion der angegebenen Daten.
  • Wird der Kontoauszug der Tabelle Budget bzw. der Budgetbuchungen geöffnet, wird die Tabelle mit den Budgetbewegungen angezeigt.

Finanzpläne (Buchhaltungsreports)

Bis auf wenige Ausnahmen ermöglichen alle Buchhaltungsreports die Anzeige der Budgetdaten.

  • Es reicht, die Spalten 'Budget' und 'Differenz Budget' sichtbar zu machen.

Somit kann folgendes erhalten werden:

  • Die Prognose-Bilanz.
  • Die Prognose-Erfolgsrechnung.
  • Der Liquiditätsplan.
    Detail mit der Entwicklung der Saldi der einzelnen Konten oder Liquiditätsgruppen.
  • Der Investitionsplan.
    Detail mit der Entwicklung der Saldi der einzelnen Konten oder Anlagengruppen.
  • Der Finanzierungsplan.
    Detail mit der Entwicklung der Saldi der einzelnen Konten oder Gruppen, die Finanzierungen gruppieren.
  • Entwicklung der Projekte.
    Detail der Kosten- und Profitstellen.

Alle für die Buchhaltung verfügbaren Personalisierungen sind auch für die Finanzplanung anwendbar:

  • Die gewünschte Gruppierungsebene auswählen.
    Präsentation mit Kontendetails oder nur mit Gruppen.
  • Auswahl der Sektionen, die eingeschlossen werden sollen.
    Es kann nur die Bilanz, die Erfolgsrechnung bzw. die Kosten- und Profitstellen gedruckt werden.
  • Wahl der Buchhaltungsperiode.
    Wird ein 'Enddatum (inbegriffen)' gewählt und erfasst, welches über das Enddatum der Buchhaltung, erstellt das Programm automatisch eine Projektion der angegebenen Daten.
  • Unterteilung nach Periode (monatlich, vierteljährlich, halbjährlich, jährlich).
    Es werden für jede Art von Unterteilung Spalten erstellt und eine weitere für das Total der gewählten Periode. 
    Die Kombination der Berechnungsperiode sowie Unterteilung erlauben es, Ad-hoc-Berichte zu erstellen.
    • Wird als Periode 1 Jahr ohne Unterteilung angegeben, erhält man die Jahresprognose für 1 Jahr.
    • Wird als Periode 1 Jahr mit vierteljährlicher Unterteilung angegeben, erhält man einen Ausdruck mit Spalten für jedes Quartal.
    • Wird als Periode 6 Monate mit monatlicher Unterteilung angegeben, sieht man die detaillierte Entwicklung pro Monat.
    • Wird als Periode 5 Jahre mit jährlicher Unterteilung angegeben, verfügt man über Spalten mit der Entwicklung für die 5 Jahre.
  • Vergleich der aktuellen Werte mit den Budgetwerten.
  • Hinzufügen von weiteren Spalten.
  • Änderung des Drucklayouts.
  • Speichern von Druck-Stilart.
    Die Druckeinstellungen können als Komposition gespeichert und später wieder aufgerufen werden.
    Es können beliebig viele Kompositionen erstellt werden.

Helfen Sie uns, unsere Dokumentation zu verbessern

Ihre Anregungen, wie wir diese Seite verbessern könnten, sind uns jederzeit willkommen.

Sagen Sie uns bitte, welches Thema eine bessere Erklärung braucht oder wie wir ein Argument verständlicher erklären könnten.

Diesen Artikel teilen: Twitter | Facebook | LinkedIn | Email