Tabelle Budget

In diesem Artikel
In der Budget-Tabelle wird die Finanzplanung eingegeben. Sie ist wie die Tabelle Buchungen eingestellt. Es gibt darin spezifische Budget-Spalten, je nachdem ob es sich um eine Doppelte Buchhaltung oder um eine Einnahmen-Ausgaben-Rechnung handelt.
 

Bewegungen der Finanzprognose einfügen

Die Finanzplanung wird in Form von Budgetbuchungen in der Budget-Tabelle eingegeben. Die Buchungssätze werden gleich gemacht, wie normale Buchungen, beziehen sich jedoch auf die Zukunft.

Die Verwendung der Buchhaltungssprache für die Erstellung der Planung (für die Buchungen) hat den Vorteil, dass Herkunftskonto sowie Zielkonto der Beträge angegeben werden können. Dies erlaubt, sowohl die Gewinn- und Verlustrechnung wie auch die Bilanz und damit die Liquidität zu schätzen.

Für jeden erwarteten Geschäftsvorfall wird folgendes erfasst:

  • Das Datum, an dem der Geschäftsvorfall voraussichtlich eintritt
  • Bei sich wiederholenden Geschäfsvorfällen, den entsprechenden Wiederholungscode
  • Eine beliebige Beschreibung
  • Die Konten, welche von dem Geschäftsvorfall betroffen sind
  • Den Betrag des Geschäftsvorfalls oder
    • Anzahl und Preis
    • oder die Formel für die Berechnung.

Die verschiedenen Arten von Budget-Bewegungen

  • Statische Bewegungen mit fixen Datum und Beträgen. Diese sind ähnlich wie buchhalterischen Bewegungen.
    • Diejenigen mit festen Beträgen.
    • Es werden Menge und Preis pro Einheit eingegeben. Das Programm berechnet den Betrag sofort nach Erfassung von Anzahl und Preis pro Einheit.
  • Wiederkehrende Bewegungen:
    Für Vorfälle (wie z.B. Miete, Gehalt, Leasing), welche sich regelmässig wiederholen.
    • Der Zeitpunkt wird mit dem Datum des ersten Geschäftsvorfalls und eventuell mit Enddatum erfasst.
    • Es wird der Wiederholungscode angegeben (täglich, wöchentlich, monatlich, vierteljährlich, halbjährlich, jährlich). 
  • Bewegungen mit Formeln:
    Für die Berechnung von Zinsen, Abschreibungen, fälligen Steuern, Anschaffungskosten auf Margenbasis.
    • Der Buchungsbetrag wird vom Programm nach der eingegebenen Berechnungsformel berechnet.
    • Die Formel wird bei Erstellung der Prognose aufgelöst.
  • Bewegungen mit Formeln und Bewegungen:
    Die Berechnung der Zinsen wird einmal geplant und hierauf vom Programm vierteljährlich oder wie angegeben wiederholt. 
    • Es werden die gewünschte Wiederholung sowie die Formel eingegeben.
    • Das Programm erzeugt die Wiederholungszeilen mit den Formeln.
    • Es führt die Formeln der Zeilen in aufsteigender Reihenfolge des Datums aus; zuerst diejenigen mit niedrigstem Datum und danach aufsteigend diejenigen mit höherem Datum.

    Die Wiederholung

    Um anzuzeigen, dass die budgetierte Geschäftsvorfall sich wiederholt, werden die folgenden Spalten verwendet:

    • Wiederholen
      Wird ein 'M' = Monatlich (Month) eingetragen, ist es, als hätten Sie die Buchung bereits für alle folgenden Monaten eingegeben.
      Wenn kein Wiederholungscode eingegeben wird, wird der Vorgang nur einmal ausgeführt.
    • Enddatum (Datum)
      Wird zusammen mit der Wiederholung verwendet und gibt das letzte Datum an, an dem der Vorgang wiederholt wird. 
    • Total (Totalsumme)
      Der im laufenden Jahr erfasste Gesamtbetrag.

    Es kann somit angegeben werden, dass sich bzw. mit welcher Frequenz sich eine Budgetbewegung sich wiederholt. Die Geschäftsvorfall bzw. die Bewegung wird also nur einmal eingegeben und das Programm erzeugt hierauf automatisch alle ihr folgenden Budgetbuchungen.

    Die Wiederholung ist der zentrale Punkt der Planung in Banana Buchhaltung und ist aus den folgend aufgeführten Gründen nützlich:

    • Schnelle Planung:
      • Wiederkehrende Bewegungen wie Miete, Bankgebühren, Gehälter und mehr können mit einer einzelnen Buchungszeile erfasst werden.
      • Der Benutzer gibt den Buchungssatz beim ersten Mal an und diese wird danach vom Programm automatisch wiederholt.
      • Bei notwendigen Anpassungen ist nur eine Zeile zu bearbeiten und die Planung wird hierauf umgehend aktualisiert.
      • Bei Formeln wird der Betrag für jedes einzelne Datum separat berechnet.
      • Komplexe Berechnungen können mit einer einzelnen Budgetbuchungszeile vollständig automatisiert werden.
      • Es können progressive Fortschritte geplant werden (z.B. Steigerung des Jahresumsatzes).
    • Das Programm ist in der Lage, Finanzprognosen für mehrere Jahre zu erstellen:
      • Zum Zeitpunkt der Erstellung des Berichtes wird die gewünschte Wiederholungsperiode angegeben.
      • Das Programm wiederholt automatisch alle Zeilen, für welche eine Wiederholung angegeben wurde bis zum Enddatum des Wiederholungszeitraumes oder dem für die Zeile angegebene Enddatum, falls dieses kleiner ist.
      • Um über Prognosen über mehrere Jahre verfügen zu können, muss bei der Erstellung eines Jahresplans für Vorfälle, welche auch in den Folgejahren erwartet werden, die Wiederholung "Y" (Year) anzugeben.

      Betrag-Spalte

      Für Planungszwecke wird der Wert der Spalte Betrag benutzt, welcher:

      • manuell erfasst werden kann
      • das Resultat einer Berechnung sein kann:
        • Wenn eine Menge und ein Preis erfasst werden, ergibt sich der Betrag aus der Multiplikation dieser Werte.
          Wenn hingegen nur die Anzahl oder der Preis erfasst wurden, resultiert der Betrag 0.
        • Wenn eine Formel eingegeben wird, ist der Betrag das Resultat der Formel.
          Die Formel hat auch Vorrang vor Menge und Preis. Bei Vorhandensein einer Formel wird der Inhalt der Spalten Anzahl und Preis/Einheit nicht berücksichtigt.

      Prognosen mit Mengen und Preisen

      Wenn eine Menge und ein Stückpreis eingegeben werden, berechnet das Programm automatisch den Betrag der Buchung.
      Für ein Restaurant können z.B. die servierten Speisen und die durchschnittlichen Kosten angegeben werden.
      Dadurch erhalten Sie eine genauere Vorstellung von den Elementen, aus denen sich die Planung zusammensetzt. Ändert man den Preis, können die Auswirkungen einer Preisänderung simuliert werden.

      Berechnungsformeln

      In der Spalte Formel kann eine Formel in der Javascript-Sprache eingegeben werden.
      Es können Berechnungen eingegeben, Variablen zugewiesen und benutzt werden sowie Funktionen aufgerufen werden.

      Es gibt Funktionen, die es ermöglichen, die Daten der Planung bis zu diesem Zeitpunkt zu benutzen.
      Anwendungsbeispiele:

      • Abschreibungen berechnen:
        Wird der Wert der Investitionen geändert, ändert sich auch die Abschreibung.
      • Zinsen berechnen:
        Die Verzinsung erfolgt auf Basis der tatsächlichen Nutzung (365/365 Tage).
      • Provisionen berechnen:
        Geben Sie einen Prozentsatz ein, mit welchem der den Verkäufern zu bezahlende Betrag, auf der Basis der Einnahmen eines bestimmten Zeitraums berechnet wird.

      Mit den Formeln können die verschiedenen Verpflichtungen automatisiert werden. Höhere Erträge werden zu höheren Provisionen und niedrigeren Zinssätzen führen. Geringere Investitionen führen automatisch zu geringeren Abschreibungen und Zinsen.

      Total-Spalte

      Bei normalen Budget-Buchungszeilen entspricht dieser dem Betrag.

      Bei Wiederholungen ist es die Summe der Beträge alle wiederholten Budget-Buchungszeilen, welche in die unter Menü Datei, Eigenschaften (Stammdaten) definierte Buchhaltungsperiode fallen.

      help_id
      accounting::budget

      Helfen Sie uns, unsere Dokumentation zu verbessern

      Ihre Anregungen, wie wir diese Seite verbessern könnten, sind uns jederzeit willkommen.

      Sagen Sie uns bitte, welches Thema eine bessere Erklärung braucht oder wie wir ein Argument verständlicher erklären könnten.

      Diesen Artikel teilen: Twitter | Facebook | LinkedIn | Email