In diesem Artikel

    [BETA] MwSt-Abrechnung Schweiz 2024: Saldo-/Pauschalsteuersatz Methode mit XML-Datei

    Produktivität
    Schweiz

    Die Erweiterung erlaubt, die Druckvorschau des MwSt-Abrechnungsformulars (Faksimile) zu erstellen und die Daten für die elektronische Online-Übermittlung an die Eidg. Steuerverwaltung (ESTV) in XML-Format zu exportieren.

    Die Erweiterung ist mit allen Buchhaltungstypen mit MwSt/USt ab Version 10.1 von Banana Buchhaltung, Advanced-Plan kompatibel.

    Für weitere Informationen zur MwSt konsultieren Sie bitte die Webseiten Übergang zu den neuen MwSt-Sätzen 2024 und  Schweizerische MwSt-Verwaltung.

    Verwendung und Einstellungen

    Vor Beginn sind in der Buchhaltungsdatei einige Einstellungen vorzunehmen, welche für die MwSt-Übermittlung notwendig sind.

    Über Menü Datei > Eigenschaften (Stammdaten) sind in der Registerkarte Adresse der eigene Firmenname und deren MwSt-Nummer zu erfassen.
    Diese Daten sind für die XML-Datei obligatorisch! Die MwSt-Nummer besteht aus 9 Ziffern, welchen die Kurzbezeichnung CHE voransteht (z.B. CHE-211.311.311).

    Installation der Erweiterung

    Um die Erweiterung für die Erstellung der MwSt-Abrechnung verwenden zu können, ist wie folgt vorzugehen:

    • Auf dem eigenen Computer die aktuellste Version von Banana Buchhaltung Plus herunterladen und installieren, wenn Sie eine frühere Version als Banana Buchhaltung 10.1 haben.
    • Die MwSt-Abrechungs-Erweiterung für die Schweiz installieren:
      • Menü Erweiterungen > Erweiterungen verwalten
      • Nation Schweiz auswählen
      • Unter Online > Produktivität auswählen
      • Aus der Auflistung MwSt/USt Schweiz: Saldo-/Pauschalsteuersatz Methode auswählen
      • Auf die Schaltfläche Installieren (befindet sich im rechten Teil des Dialogfensters) klicken.

    Nachdem die Erweiterung installiert wurde, ist sie im Menü Erweiterungen verfügbar, jedoch nur in einer Buchhaltungsdatei mit MwSt sichtbar.

    Diejenigen, die eine veraltete Version der Tabelle der MwSt-Codes mit den neuen Sätzen 2024 haben, können die Datei MwSt-Codes 2024 kostenlos herunterladen und die MwSt-Codes in ihre Datei importieren.

    MwSt-Daten ausdrucken und kontrollieren

    Das Formular dieser Erweiterung ist ab 2024 gültig, aber sie berechnet und zeigt auch die Mehrwertsteuersätze 2018-2023 an.

    Das Faksimile des MwSt-Abrechnungsformulars wird für die Kontrolle wie folgt ausgedruckt:

    1. Aus Menü ErweiterungenMwSt/USt Schweiz: Saldo-/Pauschalsteuersatz Methode > MwSt-Abrechnung ab 2024/2018 ausführen.
    2. In der Registerkarte General unter Periode die gewünschte Periode auswählen.
    3. Falls notwendig, die Saldo- bzw. Pauschalsteuersätze erfassen oder abändern. Weitere Informationen finden Sie auf der Anleitung für das MwSt-Formular - Saldo- und Pauschalsteuersatz-Methode.
    4. Unter Output die Option Seitenansicht aktivieren.
    5. In der Registerkarte Options die Option Rundungsdifferenzen ausgleichen auswählen (siehe zweite Abbildung weiter unten).
    6. Die Schaltfläche OK betätigen.

    Rundungsdifferenzen ausgleichen (bei Buchungen mit MwSt-Zerlegung)

    Die Software Banana Buchhaltung Plus kalkuliert den MwSt-Betrag bei  Buchungen mit MwSt-Zerlegung für jede einzelne Buchung. Bei der Erstellung des Faksimile des MwSt-Abrechnungsformulars werden die einzelnen MwSt-Beträge auf den Hundertstel summiert.

    Im ESTV-Online-Portal hingegen, wird der MwSt-Betrag auf die Totalsumme der Leistungen berechnet.

    Aufgrund dieser zwei unterschiedlichen Berechnungsmethoden entstehen Rundungsdifferenzen.

    Damit die von Banana Buchhaltung mit den auf der ESTV-Online-Portal berechneten MwSt-Beträge übereinstimmen, müssen die Rundungen der XML-Datei mittels Option Rundungsdifferenzen ausgleichen ausgeglichen werden.

    Erstellung der XML-Datei für die Online-Übermittlung

    Um eine XML-Datei für die elektronische Übermittlung an die Eidg. Steuerverwaltung (ESTV) zu übermitteln, gehen Sie bitte wie folgt vor:

    1. Aus Menü Erweiterungen > MwSt/USt Schweiz: Saldo-/Pauschalsteuersatz Methode > MwSt-Abrechnung 2024/2018 ausführen.
    2. In der Registerkarte General unter Periode die gewünschte Periode auswählen.
    3. Unter Output die Option XML-Datei aktivieren.
    4. In der Registerkarte Options die Option Rundungsdifferenzen ausgleichen auswählen.
    5. Die XML-Optionen auswählen:
      • Abrechnungstyp: Im Moment ist es möglich, die Ersteinreichung und die Korrekturabrechnung zu erstellen.
      • Abrechnungsart: Vereinbart oder Vereinnahmt
      • Beschreibung verschiedene Abzüge: Der Text, welcher die verschiedenen Abzüge angibt, wird der Ziffer 280 zugeordnet.
      • Rundungsdifferenzen ausgleichen: Diese Option muss aktiviert werden, wenn die Daten im ESTV-Online-Portal erfasst werden oder die XML-Datei erstellt wird.
        Banana Buchhaltung berechnet die MwSt aufgrund der einzelnen Buchungen. Das ESTV-Online-Formular hingegen berechnet die MwSt aufgrund des Totals der steuerpflichtigen Beträge. Diese unterschiedlichen Berechnungsarten führen zu Rundungsdifferenzen.
        Die Differenz wird unter Ziffer 405 registriert, so wie dies in den ESTV-Spezifikationen vorgesehen ist. Eine allfällige Differenz wird in den Kontroll-Totals am Ende der Seite neben Ziffer 405 angegeben.
    6. Die Schaltfläche OK betätigen und die Datei speichern.

    Übermittlung von MwSt-Daten an die ESTV

    Für die Übermittlung der MwSt-Daten beachten Sie bitte die Informationen auf der folgenden Seite:

    Problembehebung

    • Wenn Sie die Version Banana Buchhaltung für Windows 32bit verwenden, kann das Programm in einigen Fällen beim Ausführen der Erweiterung abstürzen.
      In solchen Fällen empfiehlt es sich, die Version Banana Buchhaltung für Windows 64bit zu installieren und zu benutzen.

    Meldungen

    Diese Erweiterung wird mit Ihrer aktuellen Version von Banana Buchhaltung nicht ausgeführt.
    Diese Erweiterung funktioniert ab Version 10.1 oder aktueller von Banana Buchhaltung. Sehen Sie bitte auch den Absatz "Installation der Erweiterung" dieser Webseite. Ab dem 01.07.2024 ist der Advanced-Plan erforderlich.

    Die MwSt/USt-Nummer Ihrer Firma ist ungültig oder fehlt.
    Sie ist unter Menü 'Datei' → 'Eigenschaften (Stammdaten), Registerkarte 'Adresse' zu erfassen oder zu korrigieren.
    Die MwSt/USt-Nummer muss aus 9 Ziffern bestehen. Es kann auch der Text CHE angegeben werden, wichtig ist, dass die 9 Ziffern angegeben werden. Es kann z.B. CHE-211.311.311 oder 211.311.311 geschrieben werden.
    Die Mwst/Ust-Nummer muss im Dialogfenster Eigenschaften (Stammdaten), Registerkarte Adresse, Feld MwSt/USt-Nummer eingegeben werden. Das Dialogfenster ist unter Menü Datei - Eigenschaften (Stammdaten) abrufbar. 

    Der MwSt-Prozentsatz des Codes% xxx wird nicht auf dem Bruttobetrag berechnet
    Bitte kontrollieren Sie in der Tabelle MwSt/USt-Codes, dass die MwSt/USt-Codes, welche den Ziffern 323, 333, 322 und 332 verfügen, in der Spalte %MwSt/USt auf den Bruttobetrag über den Wert 'Ja' verfügen. Dies ist notwendig, da die Saldo-/Pauschalsteuersatz-Methode auf dem Bruttobetrag zu berechnen ist. Wird zum Beispiel eine Rechnung über CHF 100.00 ausgestellt, ist die MwSt auf diesen Betrag berechnet und beträgt bei einem Steuersatz von 6.5% CHF 6.50.

    In der Ziffer xxx ist der Satz xxx nicht erlaubt. Bitte den MwSt-Code xxx überprüfen
    Für die Ziffern 382 und 383  werden die MwSt-Sätze aufgrund der von der Eidg. Steuerverwaltung (ESTV) veröffentlichten Informationen (MwSt-Steuersätze ab 1. Januar 2024) überprüft.

    In der Ziffer xxx ist ein einziger Satz erlaubt. Ueberprüfen Sie bitte die mit dieser Ziffer verbundenen MwSt/USt-Codes
    Bitte kontrollieren Sie in der MwSt/USt-Codes -Tabelle die MwSt/USt-Codes, welche mittels Spalte Gr1 dieser Ziffer zugeordnet sind. Die MwSt/USt-Codes, welche in der Spalte Gr1 über diese Ziffer verfügen, müssen alle über denselben Steuersatz verfügen.

    Helfen Sie uns, unsere Dokumentation zu verbessern

    Ihre Anregungen wie wir diese Seite verbessern könnten sind uns "jederzeit willkommen.

    Sagen Sie uns bitte, welches Thema eine bessere Erklärung braucht oder wie wir ein Thema verständlicher argumentieren könnte

    Diesen Artikel teilen: Twitter | Facebook | LinkedIn | Email