You are here

Verwaltung nach vereinbarter Methode (Kompetenzprinzip)

Einführung

In Banana Buchhaltung ist es möglich, Kunden/Lieferanten sowohl mit MwSt/USt nach vereinbarter Methode als auch mit MwSt/USt nach vereinnahmter Methode zu verwalten. Eine detaillierte Erklärung finden Sie auf unserer Webseite Buchführung mit vereinbarter oder vereinnahmter MwSt/USt-Abrechnungsmethode.

Folgend wird erklärt, wie ein Konto pro Kunde und eine Gruppe 'Kunden' zu erstellen sind. Dies ist nötig, wenn die Liste der Rechnungen nach Kunde getrennt vorgezeigt werden muss.

Wenn man nur einige Rechnungen hat und man dazu keine separaten Kundendetails wünscht, so gibt man nur ein einziges Konto an, worauf alle Kunden gebucht werden. Die Liste der offenen Rechnungen, fällig nach allen Kunden zusammen und nicht nach einzelnen Kunden.

Gruppe und Kundenkonten einrichten (Postenbuch)

Die Konten und/oder Gruppen der Kunden können als normale Konten direkt in der Sektion 'Aktiven' (Tabelle Konten) erfasst werden.

Es ist auch möglich, einen separaten Bereich mit allen Kundenkonten (Kunden-Postenbuch) zu erstellen. Auf diese Weise wird auf der Aktivseite nur die Totalsumme der Gruppe 'Kunden' ausgewiesen und im Kunden-Postenbuch hingegen werden alle Kundenkonten angezeigt.

    Um den Kunden-Postenbuch in separaten Bereich zu erstellen, ist am Ende des Kontenplans (Tabelle Konten) folgendes hinzuzufügen:

    • Eine Sektion * (Titel) (siehe Spalte Sektion)
    • Eine Sektion 01 für die Kunden (siehe Spalte Sektion)
    • Die gewünschten Kundenkonten (siehe Konto hinzufügen/umbenennen). (Achtung: Wird gewünscht, Rechnungen mit Einzahlungsscheine drucken zu können, so sind in der Spalte 'Konten' nur Zahlen und keine Buchstaben zu erfassen!).
      Jeder Kunde entspricht einer Zeile des Kontenplans und verfügt über eine eigene Kontonummer. Die Nummerierung der Konten ist sonst freigestellt (siehe Konten).
    • Eine Gruppe, in welcher alle Kundenkonten zusammengefasst werden.
    • Diese Gruppe wiederum wird in einer in den Aktiven vorhandenen Gruppe totalisiert.

    • Die Totalsumme der Kunden wird in der zusammenfassenden Gruppe 110A der Spalte Gr summiert.
    • Für die Übernahme der Totalsumme der Kunden in der Bilanz, muss in der Spalte Gruppe der Aktiven (siehe folgendes Beispiel) das gleiche Konto oder derselbe Code eingegeben werden, wie in der Spalte Gr des Postenbuchs (gemäss obigem Beispiel '110A').
    • Die Nummerierung der Guppen ist freigestellt (siehe Gruppen).


     

    Ausgestellte Rechnung buchen


    Zahlungseingang buchen

    • Buchungsdatum eingeben.
    • Sich auf die Zelle Rechnung (Spalte Rechnung) begeben und die Taste F2 drücken. Sollte die Taste F2 nicht funktionieren, so ist in den Einstellungen der Kunden bzw. Lieferanten (Menü Buch2, Kunden/Lieferanten, Einstellungen) sicherzustellen, dass 'Gruppe oder Konto' definiert wurde (z.B. Gruppe '100A' für Debitoren oder '200A' für Kreditoren). Nun wird sich die Liste aller Rechnungen öffnen.
    • Als Alternative kann man die Rechnungsnummer, den Namen des Kunden/Lieferanten oder den Betrag eingeben. Nun wird sich die Liste der noch offenen Rechnungen öffnen, die mit den eingegebenen Daten übereinstimmen.
    • Die gewünschte Rechnung auswählen und die Taste Enter drücken.
    • Das Programm vervollständigt die Buchung mit den Zellen Beschreibung, Konto Haben und Betrag. Bis zur Eingabe des Gegenkontos wird eine Differenz im Programm ausgewiesen.
    • Bei Sammelbuchungen mit Kundenkonto als Kostenstelle (z.B. ;110001) ist beim Buchen des Zahlungseingangs (in Haben) die Kundenkostenstellen in der Spalte KS3 der Ansicht Kostenstellen mit vorangestelltem Minuszeichen einzugeben (z.B. -110001).
    • Bei MwSt/USt nach vereinnahmten Entgelten sehen Sie bitte unsere Webseite Kunden und Lieferanten bei MwSt/USt nach vereinnahmten Entgelten und speziell deren Absatz 'Kunden- und Lieferantenrechnungen buchen'.



    Das Konto erfassen, auf welchem der Betrag der Rechnung eingegangen ist. Sobald das Gegenkonto eingegeben wird, wird die Differenz in den Buchungen nicht mehr angezeigt.


    Gutschrift buchen

    Damit der Betrag von der Eingangsrechnung abgezogen werden kann, muss die gleiche Rechnungsnummer verwendet werden. Wenn das Berichtigungsdokument (z.B. Gutschrift) eine andere Nummerierung hat, die ebenfalls erwähnt werden muss, schreiben Sie die  entsprechende Nummer in eine andere Spalte (z.B. in Spalte Beleg Original). Sehen Sie bitte auch Gutschriften ausdrucken.

    Share this article: Twitter | Facebook | Email


    Helfen Sie uns, unsere Dokumentation zu verbessern

    Ihre Anregungen wie wir diese Seite verbessern könnten sind uns jederzeit willkommen.
    Sagen Sie uns bitte, welches Thema eine bessere Erklärung braucht oder wie wir ein Thema verständlicher argumentieren könnten.