Einstellungseigenschaften für QR-Rechnung

In diesem Artikel

Sie greifen wie folgt auf die Rechnungseinstellungen zu:

Die Rechnungseinstellungen setzen sich aus mehreren Ebenen und Unterebenen, die erlauben, einen bestimmten Teil der Rechnung zu bearbeiten:

  • Drucken
    Hier wählen Sie aus, welche Elemente angezeigt werden sollen.
  • Texte
    Hier ändern Sie Texte oder fügen Sprachen hinzu.
  • Schriftarten
    Hier ändern Sie die Schriftart und die Farben.
  • Programmierung (eigene JavaScript-Datei)
    Hierbei handelt es sich um eine noch höhere Stufe der Anpassung, die jedoch JavaScript-Programmierkenntnisse erfordert.
    Sie können die verschiedenen Druckelemente ändern oder ersetzen, indem Sie Ihre eigene JavaScript-Datei (Seite in Englisch) programmieren.
  • Voreinstellungen
    Hier können alle Einstellungen auf die Standardwerte zurückgesetzt werden.

Mit Befehl MenüBearbeiten Rückgängig können Sie die Änderungen an den Parametern rückgängig machen und wiederherstellen, mit Auswahl von Taste Ok bestätigen und speichern Sie hingegen die eingefügten Parameter.

Eigenschaften Ausdrucken

Diese Ebene legt fest, welche Elemente der Rechnung für den Rechnungsdruck einbezogen bzw. welche ausgeschlossen werden sollen.

QR-Code-Einstellungendialog
Einstellungen-Dialogfenster - Druckeinstellungen

Das Dialogfenster ist in mehrere Unterebenen unterteilt, mit denen Sie die unterschiedlichen Elemente der Rechnung verwalten können.

Kopfzeile

Mit diesem Dialogelement können Sie die sich oben auf der Rechnungsseite befindende Kopfzeile definieren.

  • Seitenkopf drucken
    Aktivieren Sie diese Option, um Texte in der Kopfzeile zu übernehmen.
    Die Daten dieser werden aus den Dateieigenschaften der Buchhaltung übernommen: Menü Datei → Eigenschaften (Stammdaten) → Registerkarte Adresse.
    Der MwSt/USt-Code ist obligatorisch und muss in das entsprechende Feld eingegeben werden.
  • Kopfzeilentext 1 ... Kopfzeilentext 5
    Diese Texte werden in der Kopfzeile angezeigt und ersetzen allfällige im Eigenschaften (Stammdaten) definierten Texte.
    In diesem Fall wird die MwSt/USt-Nummer nicht automatisch gedruckt. Da dies obligatorisch ist, müssen Sie es manuell in eine der Zeilen einfügen.
  • Logo
    Aktivieren Sie diese Option, um das Logo im Rechnungskopf einzufügen.
    Das Logo wird unter
    Menü Datei → Logo einrichten definiert.
  • Logo-Name
    Falls Sie mehrere Logos definiert haben, geben Sie hier den Namen der zu verwendenden Logo-Komposition ein.

Kundenadresse

Dieses Element des Dialogs erlaubt, einige Parameter für die Rechnungsadresse festzulegen.

Die Kundenadressdaten werden aus den spezifischen Spalten der Konten-Tabelle  Ansicht Adresse übernommen, in welcher Sie die Kundenkonten mit Adressen eingerichtet haben. Siehe Anleitung.

  • Absenderadresse
    Oberhalb der Kundenadresse können Sie eine Zeile für die Absenderadresse einfügen.
    Lassen Sie das Feld leer, um die unter
    Menü Datei → Eigenschaften (Stammdaten) → Registerkarte Adresse definierte Adresse zu verwenden.
    Geben Sie <none> ein, um die Absenderadresszeile nicht einzuschliessen.
  • Zusammensetzung der Adresse
    Entscheiden Sie, wie die Adresse zusammengesetzt sein soll. Geben Sie hierzu die XML-Namen der Spalten der Konten-Tabelle (Adressansicht) in der gewünschten Reihenfolge ein. Sie können die XML-Namen der einzelnen Spalten in der Konten-Tabelle (Adressansicht) mittels Befehl Spalten einrichten, Registerkarte Einstellungen einsehenDie XML-Spaltenname müssen zwischen "<" und ">" stehen.
    Es können die folgenden Spalten verwendet werden: NamePrefix, OrganisationName, FirstName, FamilyName, Street, AddressExtra, POBox, PostalCode, Locality, Region, Country, CountryCode.

    Einige Beispiele für die Zusammensetzung der Rechnungsadressen:
    • Firmennamen, die Strasse, die Postleitzahl und den Ort einschliessen:
      <OrganisationName>
      <Street>
      <PostalCode> <Locality>
    • Das Präfix, den Vor- und Nachnamen, die Strasse, die Postleitzahl und den Ort einschliessen:
      <NamePrefix>
      <FirstName> <FamilyName>
      <Street>
      <PostalCode> <Locality>
    • Ländervorwahl, Adresse extra und Postfach einschliessen:
      <OrganisationName>
      <NamePrefix>
      <FirstName> <FamilyName>
      <Street> <AddressExtra>
      <POBox>
      <CountryCode> - <PostalCode> <Locality>
  • Adresse linksbündig
    Aktivieren Sie diese Option, um die Adresse links auszudrucken. Andernfalls wird sie rechts gedruckt.
  • Horizontal verschieben +/- (in cm, Voreinstellung 0)
    Geben Sie einen Wert in cm ein, um die Kundenadresse nach rechts (positiver Wert) oder links (negativer Wert) zu verschieben.
  • Vertikal verschieben +/- (in cm, Voreinstellung 0)
    Geben Sie einen Wert in cm ein, um die Kundenadresse nach unten (positiver Wert) oder oben (negativer Wert) zu verschieben.
  • Lieferadresse.
    Die Lieferadresse wird ebenfalls gedruckt.
    Die Lieferadresse wird mit dem Code :sadr in der Spalte BelegTyp der Tabelle Buchungen erfasst, um die Lieferadresse zu definieren.

Informationen

Dieses Element des Dialogs erlaubt festzulegen, welche Elemente der Rechnung für den Rechnungsdruck einbezogen bzw. welche ausgeschlossen werden sollen: 

  • Rechnungsnummer / Gutschriftnummer
    Der Wert wird in der Rechnungsbuchung bzw. in der Spalte Rechnung (RechnungBeleg) der Tabelle Buchungen, angegeben.
  • Rechnungsdatum
    Es wird wird in der Rechnungsbuchung bzw. in der Spalte Datum der Tabelle Buchungen erfasst.
  • Bestellnummer
    Wird in der Spalte DocType der Buchungen-Tabelle angegeben.
  • Bestelldatum
    Wird in der Spalte DocType der Buchungen-Tabelle angegeben.
  • Kundennummer
    Wird in der Rechnungsbuchung in der Tabelle Buchungen angegeben.
  • Kunden-MwSt/USt-Nummer
    Diese wird in der Spalte MwSt/USt-Nummer der Konten-Tabelle, Ansicht Verschiedene hinterlegt.
  • Kunden-Steuernummer
    Diese wird in der Spalte Kunden-Steuernummer der Konten-Tabelle, Ansicht Verschiedene angegeben.
  • Fälligkeit der Rechnungen
    Das Fälligkeitsdatum wird vom Programm automatisch berechnet oder kann mit dem Code :ter in der Spalte BelegTyp der Tabelle Buchungen geändert werden.
  • Seitenzahlen
    Mit dieser Funktion werden die Seitenzahlen im Ausdruck einbezogen.

Rechnungsdetails

Unter Rechnungsdetails verstehen wir die Tabelle mit den Artikeln, Mengen, Preisen und Gesamtbeträgen.
Sie können angeben, welche Spalten angezeigt werden sollen.

Falls Sie den Inhalt löschen und mit OK bestätigen, werden automatisch wieder die Standard-Spaltennamen und -breiten verwendet.

  • Spaltennamen
    Geben Sie hier die gewünschten XML-Namen der Spalten der Buchungen-Tabelle ein.
    Sie können die XML-Namen der einzelnen Spalten in der Buchungen-Tabelle mittels Befehl Spalten einrichten (Menü Daten), Registerkarte Einstellungen einsehen.
    Trennen Sie Spaltennamen bei der Eingabe mit einem Strichpunkt ";" .
    Die Standardspalten sind "Description;Quantity;ReferenceUnit;UnitPrice;Amount" (Beschreibung;Menge;Einheit;Preis/Einheit;Betrag).
    • Spalten-Personalisierung
      Wenn Sie die vordefinierten Spaltennamen der Buchungen-Tabelle geändert haben oder eine eigene Spalte hinzufügen müssen, muss T. vor dem Spaltennamen eingefügt werden (z. B. "T.Notes", "T.DateWork", "T.Xxx").
  • Spaltenbreiten
    Geben Sie hier die gewünschte Breite jeder Spalte mit einem Prozentwert ein. Jeder Wert definiert, wie viel Platz eine Spalte im Verhältnis zur gesamten Seitenbreite einnimmt. Die Summe aller angegebenen Prozentwerte muss 100% betragen.
    Trennen Sie die Spaltenbreitenangaben mit einem
    Strichpunkt ";".
  • Titelausrichtung
    Geben Sie hier für jede Spalte die gewünschte Titelausrichtung ein. Der Titel kann linksbündig (left), zentriert (center) oder rechtsbündig (right) dargestellt werden.
    Trennen Sie die Titelausrichtungsangaben mit einem Strichpunkt ";".
  • Textausrichtung
    Definieren Sie hier für jede Spalte die Textausrichtung. Der Text kann linksbündig (left), zentriert (center) oder rechtsbündig (right) dargestellt werden.
    Trennen Sie die Textausrichtungsangaben mit einem Strichpunkt ";".
  • Bruttobeträge (inklusive MwSt/USt).
    Sie können auswählen, ob die Bruttobeträge mit MwSt/USt oder die Nettobeträge exklusive MwSt/USt ausgewiesen werden sollen.
  • Zusätzliche Beschreibungen ausdrucken
    Sie können entscheiden, ob Sie zusätzliche Beschreibungen auf mehreren Zeilen eingeben möchten.
    Fügen Sie in der Buchungen-Tabelle neue Spalten mit dem Namen Description gefolgt von einer Zahl (z.B. "Description1", "Description2", ...) hinzu. Die XML-Spaltennamen müssen "Description1", "Description2" ..." (in Englisch) sein.
    Der Text jeder Spalte wird in einer neuen Zeile direkt unter der Hauptbeschreibung eingefügt.

Einige Beispiele:

  • Es werden die Spalten Beschreibung, Menge, Einheit, Preis/Einheit und Betrag abgebildet:
    • Description;Quantity;ReferenceUnit;UnitPrice;Amount
      (Beschreibung;Menge;Einheit;Preis/Einheit;Betrag)
      50%;10%;10%;15%;15%
      center;center;center;center;center
      (zentriert; zentriert;zentriert;zentriert;zentriert).
      left;center;center;right;right
      (links;zentriert;zentriert;rechtsbündig;rechtsbündig).
  • Es werden ausschliesslich die Spalten Beschreibung und Betrag abgebildet:
    • Description;Amount
      (Beschreibung;Betrag)
      70%;30%
      center;right
      (zentriert;rechtsbündig)
      left;right
      (linksbündig;rechtsbündig)
  • Es werden die Spalten Beschreibung, Bemerkungen und Betrag (Bemerkungen ist keine Standardspalte - dem Spaltennamen muss ein "T." vorangestellt werden) abgebildet:
    • Description;T.Notes;Amount
      (Beschreibung;T.Bemerkungen;Betrag)
      35%;35%;30%
      left;left;left
      (linksbündig;linksbündig;linksbündig)
      center;center;right
      (zentriert;zentriert;rechtsbündig)

Es ist auch möglich, Spalten abzubilden, welche vom Benutzer in der Buchungen-Tabelle hinzugefügt wurden. Den XML-Namen dieser ist der Wert T. voranzusetzen.

Fusszeile

  • Fusszeile drucken
    Hier kann definiert werden, ob die Fusszeile, die aus drei Spalten besteht, einbezogen werden soll (siehe Kapitel "Texteigenschaften" weiter unten). Die Fußzeile kann nur eingefügt werden, wenn der QR-Code vom Druck ausgeschlossen ist.
    Wenn Sie den QR-Code einfügen, wird die Fusszeile automatisch vom Druck ausgeschlossen.
  • Trennlinie drucken
    Hier definiert man, ob eine Trennlinie oberhalb der Fusszeile eingefügt werden soll.

Text-Eigenschaften

Diese Ebene definiert alle Rechnungstexte, die gruppiert und nach Sprachen unterteilt sind.

QR-Code-Einstellungendialog-Texte.png
Einstellungen-Dialogfenster - Text-Eigenschaften

Sprachen

Sie können die zu verwendenden Texte der Rechnung für jede Sprache ändern und auch Übersetzungen für andere Sprachen hinzufügen.

Die für die Rechnung zu verwendende Sprache wird aufgrund für den für das Kundenkonto bzw. die Kundenkostenstelle in der Konten-Tabelle, Sprache-Spalte erfassten Wertes definiert. Wenn dort für den Kunden keine Sprache angegeben ist, wird die Rechnung in der Standardsprache der Buchhaltungsdatei gedruckt.

Die Standardsprachen, für welche vollständige Übersetzungen vorhanden sind, sind: Deutsch, Englisch, Französisch und Italienisch.

Die erste Sprache, die im Dialog erscheint, ist immer die aktuelle Sprache der Datei, welche in dieser unter Menü DateiEigenschaften (Stammdaten)Verschiedene definiert wurde. Die übrigen Sprachen sind in alphabetischer Reihenfolge aufgeführt.

Sprachen definieren

  • Standardwerte: de;en;fr;it
  • Die Liste der Sprachen ist durch Verwendung der zweistelligen Sprachcodes zu erfassen.
    • de = Deutsch
    • en = Englisch
    • fr = Französisch
    • it = Italienisch
  • Die Sprachcodes sind durch Eingabe des Wertes ";" (Strichpunkt) zu trennen.

Sprache hinzufügen

  • Geben Sie im Sprachen-Feld den zweistelligen Sprachcode der Sprache ein, welche Sie hinzufügen zu
  • Kicken Sie unten im Dialogfenster auf Ok.
  • Öffnen Sie erneut den Einstellungen-Dialog. Es gibt es jetzt dort einen neuen Abschnitt für die von Ihnen hinzugefügte Sprache mit englischen Texten.
  • Ersetzen Sie im Abschnitt für die hinzugefügte Sprache die vorhandenen Texte durch die gewünschten in der neuen Sprache.

Sprache entfernen

  • Löschen Sie im Sprache-Feld den zweistelligen Sprachcode der Sprache, welche Sie zu entfernen wünschen.
  • Klicken Sie unten im Einstellungen-Fenster auf Ok.
  • Bestätigen Sie die Meldung im sich nun öffnenden Dialogfenster mit Ja, um die Sprache und ihre Texte aus der Liste zu entfernen.
  • Öffnen Sie erneut den Einstellungen-Dialog. Die entfernte Sprach-Sektion ist jetzt nicht mehr vorhanden.

Textabschnitt für jede Sprache

Für jede Sprache ist ein eigener Abschnitt vorhanden, welcher mit dem zweistelligen Sprachcode beginnt.
Sie können für jede Sprache den für den Rechnungsausdruck zu verwendenden Text ändern.
Wenn Sie den Inhalt löschen und mit OK bestätigen, wird automatisch der Standardtext wiederverwendet.

  • Rechnungstitel / Gutschriftstitel
    Der Text <DocInvoice> wird durch die Nummer der Rechnung oder der Gutschrift ersetzt.
    Geben Sie <none> ein, um keinen dieser Titel zu drucken.
    Vorrang hat jeder Text, der durch den Code :tit in der Typ-Spalte (TypeDoc) der Buchungen-Tabelle definiert ist.
  • Anfangstext
    Geben Sie in einer oder mehreren Zeilen einen Text ein, welcher im Ausdruck unmittelbar nach dem Rechnungstitel oder Betreff eingefügt wird.
  • Spaltennamen Rechnungsdetails
    Geben Sie die Texte für die Spaltenüberschriften ein.
    Trennen Sie die Texte durch Eingabe des Wertes ";" (Strichpunkt)
  • Text am Ende
    Geben Sie den Text in einer einzigen Zeile oder in mehreren Zeilen ein, um ihn nach der Rechnungsdetailtabelle anzuzeigen.
    Dieser Text hat Vorrang vor dem Text, der im Dialog Rechnungen druckenOptionen im Feld Text am Ende hinzugefügt wurde.
    Sie können einen fett gedruckten Stil für ein oder mehrere Wörter dieses Textes definieren, indem Sie dieses/diese zwischen doppelten Sternchen (**) eingeben (z.B. **Text** = Text - siehe den folgenden Absatz "Stil-Eigenschaften").
  • Fusszeile
    Der Code <Page> wird durch die Seitennummer ersetzt.
    Geben Sie <none> ein, um keine Seitennummer zu drucken.

Stil-Eigenschaften

Diese Ebene definiert die Parameter, die das visuelle Erscheinungsbild der Rechnung beeinflussen, wie Schriftart, Schriftgrösse und Farben.

QR-Code-Einstellungendialog-Schriftart
Einstellungen-Dialogfenster - Stil-Eigenschaften

Schriftart und Schiftgrösse

Die Schriftart und die Schriftgrösse werden für alle Rechnungstexten, mit Ausnahme der Kopfzeile, die eine feste Grösse hat, die nur mit den Hookfunktionen geändert werden kann, verwendet.
Die Grösse des Titels und der Summenzeile wird automatisch entsprechend der gewählten Schriftgrösse angepasst.

Weitere Informationen betreffend verwendbaren Schriftarten und zum Exportieren in PDF finden Sie auf der Seite PDF erstellen.

Farbe

Für die Hauptfarben können Sie den Namen in Englisch (z.B. black (schwarz), yellow (gelb), white (weiss), blue (blau), red (rot), ...) erfassen. Es kann auch der Hexadezimalwert (HEX) mit vorangestelltem #-Zeichen angegeben werden (z.B. #000000, #009FE3, #FF00EA).
Für deren Codes siehe die Tabelle unter https://www.w3schools.com/cssref/css_colors.asp.

Fett

Sie können den fett gedruckten Stil auf ein oder mehrere Wörter anwenden.
Hierzu fügen Sie den gewünschten Text zwischen doppelten Sternchen (**) ein.

Beispiele:

    **Text** = Text
    **Text1 Text2** Text3 = Text1 Text2 Text3

Freie Texte

Freier Text bedeutet:

  • Rechnungstitel und Titel der Gutschrift.
    • Optionaler Text, welcher vor den Rechnungs-/Gutschriftsdetails eingefügt wird.
    • Er wird im Einstellungen-Dialog→ TexteRechnungstitel oder Gutschrift definiert.
    • Alternativ kann er in der Buchungen-Tabelle festgelegt werden:
      • In der Spalte Typ-Spalte (TypeDoc) den Code 10:tit (12:tit für "Gutschrift") eingeben.
      • In der Beschreibungs-Spalte den gewünschten Text eingeben.
  • Anfangstext.
    • Optionaler Text, welcher unmittelbar nach dem Rechnungstitel oder Gutschrift eingefügt wird.
    • Es kann auf zwei Arten definiert werden:
      • Über den Einstellungen-Dialog → TexteAnfangstext.
      • In der Tabelle Buchungen
        • In der Spalte Typ-Spalte (TypeDoc) den Code 10:beg eingeben.
        • In der Beschreibungs-Spalte den gewünschten Text eingeben.
  • Bemerkungen:
    • Optionaler Text, welcher auf dem Rechnungsausdruck direkt unterhalb der Rechnungsdetails eingefügt wird.
    • Dieser wird in der Buchungen-Tabelle definiert:
      • In der Spalte Typ-Spalte (TypeDoc) den Code 10:not eingeben.
      • In der Beschreibungs-Spalte den gewünschten Text eingeben.
    • Es können mehrere Textzeilen eingegeben werden. Jede Anmerkung muss in einer neuen Buchungszeile erfasst werden.
  • Grussformel-Text.
    • Optionaler Text, welcher nach den Bemerkungen erscheinen wird.
    • Dieser wird in der Buchungen-Tabelle definiert:
      • In der Spalte Typ-Spalte (TypeDoc) den Code 10:gre eingeben.
      • In der Beschreibungs-Spalte den gewünschten Text eingeben.
  • Schlusstext.
    • Optionaler Text, welcher am Ende der Rechnung eingefügt wird.
    • Es kann auf zwei Arten definiert werden:
      • Über den Einstellungen-Dialog→ TexteSchlusstext.
      • Über Menü BerichtKundenRechnungen ausdrucken Registerkarte Optionen→ Feld Text am Ende.
    • Es können mehrere Textzeilen eingegeben werden.

Fehlermeldungen

  • @error Die Namen von Text und Spalten stimmen nicht überein.
    Die Anzahl der Spalten der Tabelle mit den Rechnungsdetails (Drucken → Rechnungsdetails einschliessen→ XML-Spaltennamen) stimmen nicht mit den zu druckenden Texten (TexteSprachenSpaltennamen Rechnungsdetails) überein. Überprüfen und korrigieren Sie bitte die Rechnungseinstellungen.

Helfen Sie uns, unsere Dokumentation zu verbessern

Ihre Anregungen wie wir diese Seite verbessern könnten sind uns "jederzeit willkommen.

Sagen Sie uns bitte, welches Thema eine bessere Erklärung braucht oder wie wir ein Thema verständlicher argumentieren könnte

Diesen Artikel teilen: Twitter | Facebook | LinkedIn | Email