MwSt-Formular - Saldo- und Pauschalsteuersätze-Methode

Einführung

Diese auf Banana 7 vorhandene Funktion ist für Firmen, die die MwSt mit einem Saldo-/Pauschalsteuersatz abrechnen (Sehen Sie die Seite der Eidgenössischen Steuerverwaltung mit entsprechenden Informationen und Steuersätzen nach Aktivität).

Die Firmen zahlen nicht die effektive MwSt, sondern Schulden einen kleineren, von der Eidgenössichen Steuerverwaltung aufgrund der Aktivität festgesetzten Steuersatz. Die auf Einkäufen bezahlte MwSt kann dabei nicht zurückgefordert werden.

Der Prozentsatz wird auf den Brutto-Umsatz berechnet (also einschliesslich der Mehrwertsteuer, die den Kunden in Rechnung gestellt wurde).

Die Zerlegung der MwSt (Ertragsverminderung) wird nach der Berechnung des Formulars am Ende der Periode gemacht.

Aktualisierung der Software und MwSt-Codes

Das Formular MwSt-Satz-Saldo funktioniert ab Version 7.0.2. Benutzer, die mit Version 7.0.1 arbeiten, können kostenlos von unserer Webseite Download Version 7.0.2 herunterladen.

Benutzer, die nicht über die aktuelle MwSt-Codes-Tabelle verfügen, können kostenlos die Datei MwSt-Codes Version 8 herunterladen und die MwSt-Codes in die eigene Datei importieren (Menü Buch1, Befehl In Buchhaltung importieren) oder die fehlenden Codes einfügen und dabei darauf achten, dass in der Spalte Gr1, die entsprechende Ziffer des offiziellen Abrechnungsformulars eingesetzt wird (für weitere Details sehen Sie bitte die Seite Beschreibung MwSt-Codes).

MwSt-Codes und MwSt-Abrechnungsformular

In der Spalte Gr1 sind die Ziffern des MwSt-Abrechnungsformulares, in welche die Beträge zusammengefasst werden müssen, angegeben. Codes, welche in mehreren Ziffern zusammengefasst werden, werden durch Strichpunkt getrennt ";".

Berechnung der MwSt am Ende der Periode

Das Programm erlaubt, die MwSt am Ende der Periode zu berechnen oder für jede Buchung die Zerlegung des MwSt-Betrages zu erhalten.

In den meisten Fällen ist es ratsam, die einfachere Methode anzuwenden (Erklärung hier folgend), bei der die Steuersätze direkt im Dialogfenster des Berichtes eingeben werden und man das Programm die MwSt am Ende der Periode berechnen lässt.

Diejenigen, die für jede Buchung die Zerlegung des MwSt-Betrages wünschen, finden im Abschnitt Buchung mit MwSt-Zerlegung weitere Informationen.

MwSt-Codes für Ziffern 321 - 331

Für Verkäufe mit Saldo-MwSt sind die MwSt/USt-Codes mit Ziffern 321 und 331 in GR1 zu verwenden.

Die MwSt/USt-Codes werden mit F1 und F2 bezeichnet, können jedoch umbenannt werden.

Die Prozentzahl der Spalte % MwSt/USt bleibt leer, ausser in der Tabelle Buchungen wird eine MwSt-Zerlegung gewünscht. Falls gewünscht, kann die Prozentzahl in der Beschreibung vermerkt werden. Die MwSt-Prozentzahl wird beim Ausführen des Befehls MwSt/USt-Abrechnung Saldosteuersatz/Pauschalsteuersatz-Methode im Dialogfenster eingegeben.

Wird hingegen in den Buchungen eine MwSt-Zerlegung gewünscht, so müssen die MwSt-Prozentzahlen in der Spalte % MwSt/USt erfasst werden. 

Beispiel ohne MwSt-Zerlegung in den Buchungen:

 

MwSt-Codes für Ziffern 470 - 471

 

Buchungen für Ziffern 321 - 331

Bei jedem Verkauf muss Code F1 für den 1. Saldosteuersatz bzw. F2 für den 2. Saldosteuersatz eingefügt werden.

Bei Skonto ist der MwSt/USt-Code FS1 zu verwenden.

Für einen Storno werden die Konten Soll und Haben umgekehrt und der MwSt/USt-Code mit vorangestelltem Minuszeichen verwendet (z.B. "-F1").

 

Buchungen für Ziffern 470 - 471

Es handelt sich hierbei um besondere Situationen. Beachten Sie deshalb bitte die Erläuterungen der Eidgenössischen Steuerverwaltung.

Die oben genannten Ziffern beziehen sich auf mit den Formularen 1050 und 1055 gemolden Export.

In der Tabelle Buchungen wird der Gesamtbetrag der MwSt auf dem Einkauf registriert und der MwSt-Code Typ 2 verwendet (MwSt-Betrag zu 100% - F1050, F1055).

Das Programm überträgt die MwSt-Beträge auf die Ziffern 470 - 471 des MwSt-Abrechnungsformulars.

MwSt-Formular Saldo- und Pauschalsteuersätze

  • Im Menü Buch1 auf den Befehl MwSt/USt-Abrechnung für die Schweiz und Saldosteuersatz/Pauschalsteuersatz Methode klicken.
  • Die Registerkarte Optionen, mit den von der Mehrwertsteuer Verwaltung bewilligten und kommunizierten Saldo-/Pauschalsteuersätze ergänzen (auf der folgenden Abbildung wurde der für Blumengeschäfte gültige Satz eingesetzt).
  • Der 1. Satz bezieht sich auf Ziffer 321 des MwSt-Abrechnungsformulars; der 2. Satz bezieht sich auf Ziffer 331.

Achtung: Die Steuersätzen sind gesperrt, wenn die MwSt-Prozentsätze direkt in der Tabelle MwSt/USt-Codes definiert worden sind. Dies bedeutet auch, dass die Methode Buchung mit MwSt-Zerlegung anzuwenden ist und das Programm die MwSt/USt-Prozentsätze direkt aus der Tabelle MwSt/USt-Codes übernimmt.

 

Periode

  • Den Zeitraum für die Berechnung der MwSt-Abrechnungsformulars (Quartal, Semester, Jahr) eingeben.

Formular

Die auf der Erklärung angegebenen Werte werden manuell auf das offizielle Formular übertragen - es kann nicht direkt auf das offizielle Formular gedruckt werden.

Die Umsätze sind brutto inklusiv MwSt (Umsatz inklusiv in Rechnung gestellte MwSt).

Das Formular berechnet, aufgrund der erfassten Saldo-/Pauschalsteuersätze, die Steuer der Ziffern 321 und 331 auf der Basis der Totalsumme der MwSt-Codes F1 und F2.

Die anderen Werte werden aus der Buchhaltung übernommen.

Anpassungen in der Buchhaltung und Zahlung

Die Totalsumme der Saldo-/Pauschal-Mehrwertsteuer (Steuer aus Ziffern 321 und 331) muss in der Buchhaltung als Erlösminderung verbucht werden.

Es wird empfohlen, am Ende der Periode den Saldo des Kontos "Mehrwertsteuer automatisch" auf das Konto "MWST: Umsatzsteuer" zu übertragen.

Es sind somit drei Buchungen vorzunehmen:

  • Verbuchung der Saldo-/Pauschal-Mehrwertsteuer (Verminderung der Erträge und Gutschrift auf das Konto "Mehrwertsteuer automatisch"). Der Betrag ist auf dem Formular unter Betrag der MWST-Sätze, welcher zu verbuchen ist angegeben.
  • Übertrag des Saldos des Kontos "Mehrwertsteuer automatisch" auf das Konto "MWST: Umsatzsteuer".
  • Zahlung der MwSt (Ausgang aus dem Kontokorrent und Nullstellung des Kontos "MWST: Umsatzsteuer").

 

Buchung mit MwSt-Zerlegung

Diese Methode wird verwendet, wenn man eine sofortige Zerlegung der MwSt in der Buchhaltung (Tabelle Buchungen) wünscht.
Dabei ist zu beachten, dass die Saldo-/Pauschalsteuer auf dem Rechnungsbetrag, welcher die MwSt bereits enthält und somit auf dem Totalumsatz berechnet wird. Ausserdem entspricht der MwSt-Abzug vom Konto nicht dem MwSt-Betrag der Rechnung an den Kunden. Diese Tatsachen können verwirrend sein. Es ist deshalb ratsam, dass diese Methode nur von Personen mit guten Kenntnissen der MwSt-Mechanismen angewendet wird.

  • In der Tabelle MwSt/USt-Codes für die MwSt-Code F1 und F2 eingeben und für FS1 und FS2 (Skonti) die entsprechenden Saldo-/Pauschalsteuersätze (Spalte %MwSt/USt).
  • In der Zelle der Spalte "%MwSt/USt auf den Bruttobetrag" das Wort "Ja" schreiben.
  • Beim Buchen zerlegt das Programm für jede einzelne Buchungen den entsprechenden MwSt-Betrag und bucht ihn ins Konto "MwSt automatisch".
  • Am Ende der Periode übernimmt das Programm automatisch im Formular " MwSt/USt-Abrechnung-Saldo-/Pauschalsteuersätze" die in der MwSt/USt-Codes-Tabelle erfassten Saldo-/Pauschalsteuersätze und die MwSt-Beträge der Buchungen.
  • Es ist sinnvoll, am Ende der Periode den Saldo des automatisierten Mwst-Konto mit einer Buchung ins Konto "Umsatzsteuer" zu verschieben.
  • Bei der Bezahlung der MwSt wird das Konto Umsatzsteuer belastet und das Liquiditätskonto gutgeschrieben.
  • Für eine zusätzliche Kontrolle kann die MwSt/USt-Zusammenfassung gedruckt werden.

 

help_id
ResoContoIvaChaSaldo2011

Helfen Sie uns, unsere Dokumentation zu verbessern

Ihre Anregungen wie wir diese Seite verbessern könnten sind uns jederzeit willkommen.

Sagen Sie uns bitte, welches Thema eine bessere Erklärung braucht oder wie wir ein Thema verständlicher argumentieren könnten.