Der Kontenplan mit Fremdwährungen

Der Kontenplan der Buchhaltung mit Fremdwährungen entspricht mit Ausnahme der folgend erklärten Einzelheiten demjenigen der Buchhaltung mit einer einzigen Währung.

Basiswährung

Die Basiswährung wird in Eigenschaften (Stammdaten) und die Fremdwährungen in der Tabelle Wechselkurse erfasst.

Im folgenden Beispiel ist die Basiswährung EUR, die (wie ersichtlich) in den Überschriften der Spalten mit den Beträgen in Basiswährung erscheint.

Währung des Kontos

Jedes Konto hat ein Währungskennzeichen, welches dasjenige der Basiswährung oder einer anderen in der Tabelle Wechselkurse angegebenen Währung sein kann.

  • Die Konten der Aktiva und Passiva (die Bilanz) können in Basiswährung oder in einer Fremdwährung sein.
  • Die Konten von Aufwand und Ertrag müssen in der Basiswährung sein.
     

Erklärung der Spalten der Buchhaltung mit Fremdwährungen

  • Eröffnungssaldo Basiswährung:
    Geschützte Spalte, deren Wert vom Programm aufgrund der Eröffnung Währung und des Wechselkurses Eröffnung (in der Tabelle Wechselkurse in der Zeile ohne Datum angegebener Wechselkurs)
  • aktueller Saldo Währung:
    Wird vom Programm anhand des Eröffnungssaldos in Währung und den in der Tabelle Buchungen  erfassten Beträgen in Fremdwährung berechnet.
  • aktueller Saldo in Basiswährung:
    Wird vom Programm anhand des Eröffnungssaldos in Basiswährung und den in der Tablle Buchungen erfassten Beträgen in Basiswährung berechnet.
  • berechneter Saldo:
    Enspricht dem Kontosaldo in Fremdwährung, umgerechnet zum aktuellen Wechselkurs (in der Tabelle Wechselkurse in der Zeile ohne Datum angegebener Wechselkurs) umgerechnet wird.
     

In verschiedenen Währungen eingerichtete Aktiv- und Passivkonten

Die Aufwand- und Ertragskonten sind in Basiswährung einzurichten!

Die Eröffnungssaldi

  • Bevor man die Anfangssaldi eingibt, muss man in der Tabelle Wechselkurse die Eröffnungswechselkurse aller Währungen eingeben.
    Der Eröffnungswechselkurs ist derjenige, welcher in der Spalte 'Eröffnung' in der Zeile ohne Datum angezeigt wird.
  • Die Anfangssaldi werden in der Tabelle Konten, Spalte Eröff.Währung, Ansicht Basis angezeigt, nicht nur diejenigen, die sich auf die Basiswährung beziehen sondern auch jenen in Fremdwährung.
  • Die Spalte Eröffnung Basiswährung ist schreibgeschützt. Das Programm berechnet anhand des in der Tabelle Wechselkurse angegebenen "Wechselkurs Eröffnung" automatisch den Gegenwert in Basiswährung.
  • Die Anfangssaldi der Passiven sind mit einem Minuszeichen vor dem Betrag einzugeben.
  • Die Anfangssaldi von Aktiva und Passiva müssen sich aufheben. Mehr dazu lesen Sie unter Buchhaltung nachkontrollieren.
 

Neubewertung der Konten und Wechselkurs-Archiv

Wechselkurse unterliegen Schwankungen. Der effektive Gegenwert des Kontensaldos in Fremdwährung variiert somit aufgrund dieser Wechselkursschwankungen.

Der Betrag in Basiswährung eines Kontos in Fremdwährung wird aufgrund des Eröffnungswechselkurses sowie der in den Buchungen erfassten Wechselkursen berechnet. Damit dieser Wert dem Gegenwert des täglichen Wechselkurses entspricht, muss das Konto neu bewertet werden.
Die Neubewertung erfolgt über den Befehl Buchungen Wechselkurs-Diff.erstellen. Damit wird auf dem Konto nur ein Betrag in Basiswährung (Wechselkursdifferenz) gebucht; somit entspricht der Saldo in Basiswährung dem Gegenwert (berechneter Saldo).

Diese Angleichungs-Operation wird am Ende des Jahres gemacht, vor dem Abschluss der Buchhaltung oder wenn eine Bilanz mit aktuellen (dem Tageskurs entsprechenden) Gegenwerten ausgedruckt werden soll. Siehe auch Die Wechselkurs-Differenz buchen.

Es gibt Konten (zum Beispiel im Zusammenhang mit Investitionen oder Beteiligungen), für welche ein festen (fixen) Wechselkurs verwendet wird. Unter festem Wechselkurs versteht man einen Wechselkurs, der langfristig unverändert bleibt.

Um über einen solchen festen, nicht variierenden, Wechselkurs zu verfügen muss in der Tabelle Wechselkurse ein zusätzliches Wechselkurskennzeichen (z.B. USD2) erfasst werden, für welches immer derselbe Wechselkurs angewendet wird.

Für die verschiedenen Konten mit festem (fixen) Wechselkurs können je nach Bedarf beliebig viele Währungskennzeichen erfasst werden.

Totalsummen von Gruppen in Fremdwährung

Die Betragsspalten in Fremdwährung haben normalerweise kein Total, da es keinen Sinn macht, Beträge verschiedener Währungen zu summieren.

Wenn eine Gruppe existiert, die nur Konten in einer bestimmten Währung enthält, kann das Währungskennzeichen der Fremdwährung auf der Gruppen-Stufe der Tabelle Konten angegeben werden; das Programm wird diese Beträge summieren. Wenn verschiedene Währungskennzeichen vorhanden sind, wird kein Betrag erscheinen (es wird auch keine Fehlermeldung erscheinen).

help_id
multicurrency::accounts

Helfen Sie uns, unsere Dokumentation zu verbessern

Ihre Anregungen wie wir diese Seite verbessern könnten sind uns jederzeit willkommen.

Sagen Sie uns bitte, welches Thema eine bessere Erklärung braucht oder wie wir ein Thema verständlicher argumentieren könnten.