You are here

Anlagenbuchhaltung

Zur professionellen Verwaltung einer Anlagenbuchhaltung mit den dazugehörigen Abschreibungen, Wertberichtigungen, Neubewertungen und sonstigen Wertänderungen. Das Programm berechnet die Abschreibungen automatisch aufgrund der voreingegebenen Parameter. Es wird eine Übersicht geführt und die Daten können dann in die Konten importiert werden.

Anlagenbuchhaltung der amortisierbaren Anlageposten verwalten

Hier werden die Schritte zur Verwaltung eines Registers zusammengefasst:

  1. Eine neue Datei 'Anlagenbuchhaltung' erstellen (Menü Datei, Befehl Neu, Utilities -> Verschiedene)
  2. In der Tabelle 'Artikel' die diversen Gegenstände/Objekte eingeben, welche erworben wurden, wobei die verschiedenen Werte und Parameter für die Berechnung der Abschreibungen festzulegen sind.
    Für Vermögenswerte mit denselben Parametern können Gruppen erstellt werden.
  3. Am Ende der Periode aus Menü Verschiedene1 den Befehl Abschreibungszeilen erstellen ausführen.
    Das Programm erstellt für die einzelnen Anlagen Abschreibungszeilen auf Basis der angegebenen Parameter.
  4. Die Abschreibungszeilen können mittels Befehl In Buchhaltung importieren (Menü Buch1) -> Buchungen in die Hauptbuchhaltungsdatei importiert werden.

Der Inhalt einer Anlagenbuchhaltung

Die Anlagenbuchhaltungsdatei besteht aus folgenden Tabellen:

  • Artikel - Hier wird die Liste der amortisierbaren Anlageposten sowie die Parameter für die Abschreibung angegeben.
  • Buchungen - Für das Verbuchen von Abschreibungen, Wertverminderung der Einkäufe oder Neubewertungen.
  • Abschreibungsart - Gibt die verschiedenen Abschreibungsarten an.
  • Buchungsart - Art der Änderungsbuchung.

Logik der Anlagenbuchhaltung

Im Gegensatz zu Exceltabellen, die in der Regel nur die Veränderung des buchhalterischen Wertes behandeln, wendet diese Applikation eine Berechnungslogik an und bietet eine komplette Lösung für alle Anforderungen:

  • In der Artikel-Tabelle werden die einzelnen Anlagen mit Kaufdatum, Kaufpreis, Art und Prozentsatz der Abschreibung und weiteren Elementen eingegeben.
  • In der Tabelle Buchungen erfasst man die Abschreibungen, Wertberichtigungen, Neubewertungen und sonstigen Wertänderungen für jede einzelne Anlage.
    • Es ist die Historie aller Wertänderungen des Vermögenswertes, vom Kauf bis zum Verkauf oder der Entsorgung.
    • Der Befehl Amortisationszeilen erstellen berechnet die Abschreibungen aufgrund der Einstellungen in der Tabelle Artikel und erzeugt Abschreibungszeilen.
    • Die Buchungswerte können geändert werden (dies wenn Sie im ersten Jahr eine andere Berechnung benötigen).
    • Es ist möglich, Buchungen für Werterhöhungen, Sonderabschreibungen, Steuerwertberichtigungen oder Sonstiges vorzunehmen.
  • Die Abschreibungszeilen werden in der Buchhaltungsdatei mittels Befehl In Buchhaltung importieren übernommen.

Anwendungshinweise

Das Programm führt Berechnungen durch und erlaubt es, Variationen der verschiedenen Werte zu verwalten (siehe folgende Spalten):

  • Beginn, +/-Kauf, Einkauf (1)
    • Anschaffungswert des Anlagepostens (Anfangswert + Kauf - Verkauf)
      Die Gesamtkosten für den Kauf eines Anlagepostens. Enthält den Kaufwert plus Kauf- und Verkaufsbuchungen.
  • +/-Archiv, Archiv (2)
    • Historischer Wert (Kaufpreis +/- Neubewertungen und Abwertungen)
      Wird für die Berechnung der Abschreibung auf den historischen Wert benötigt.
  • +/-Buchwert, Buchwert (3)
    • Buchwert (Historischer Wert +/- Wertberichtigungen aufgrund von Abschreibungen)
      Der in der Buchhaltung geführte Wert.
  • +/-Fiskalisch, Fiskalisch (4)
    • Steuerwert (Buchwert +/- Steuerwertberichtigungen)
      Der von der Steuerbehörde anerkannte Wert.

    Share this article: Twitter | Facebook | Email


    Helfen Sie uns, unsere Dokumentation zu verbessern

    Ihre Anregungen wie wir diese Seite verbessern könnten sind uns jederzeit willkommen.
    Sagen Sie uns bitte, welches Thema eine bessere Erklärung braucht oder wie wir ein Thema verständlicher argumentieren könnten.