Neubewertungen, Wechselkursdifferenzen

Wechselkurse ändern sich ständig und deshalb ändert sich auch der Gegenwert in Basiswährung. Von Zeit zu Zeit sind deshalb Wechselkursdifferenzen unvermeidlich.

Wechselkursdifferenzen sind keine buchhalterischen Fehler, es handelt sich um eine Anpassung, die nötig ist, um die Buchhaltung und die Kursschwankungen aufeinander abzustimmen.

Wenn Sie die Buchhaltung eröffnen, sind die Spalten "Eröff. Währung" und "Saldo berechnet" gleich. Wenn es Bewegungen gibt, aktualisieren diese die Werte in der Spalte "Saldo“.

Die Spalte „Saldo berechnet“ beinhaltet den Gegenwert in Basiswährung des Kontensaldos, zum Tageskurs (in der Tabelle Wechselkurse). Die Differenz zwischen dem Saldo in Basiswährung und dem berechneten Saldo ist die Wechselkursdifferenz.

 

 


 


Währung bei Eröffnung

Umrechnung zur

Eröffnung in EUR


 

Salden Basiswährung EUR

Kalkulierte Salden EUR zum 30.03.XX


Wechselkurs-Differenz

Wechselkurs

 

 

1.32030

1.32030

1.30150

 

 

 

 

 

 

 

 

Kasse

EUR

93.80

93.80

93.80

93.80

 

Bank

USD

100.00

75.74

75.74

76.83

1.09

Immobilien

EUR

1'000.00

1'000.00

1'000.00

1'000.00

 

Totalsumme Aktiva

 

 

1'169.54

1'169.54

1'170.63

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Darlehen

USD

-500.00

-378.70

-378.70

-384.17

-5.47

Eigenkapital

EUR

-790.84

-790.84

-790.84

-790.84

 

Totalsumme Passiva

 

 

-1'169.54

-1'169.54

-1'175.01

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Verlust

 

 

 

 

-4.38

-4.38

 

Am 30. März ist der EUR/USD Wechselkurs anders als Anfang Jahr. In unserem Beispiel finden während drei Monaten keine Buchungen statt. Die buchhalterische Situation verändert sich also nicht. Trotzdem wird die aktualisierte Bilanz mit den Wechselkursen Ende März anders sein als die Bilanz Anfang Jahr. Das Bankkonto und das Darlehen in US-Dollar haben einen anderen Wert in EUR. Dies beeinflusst die Buchhaltung, obwohl keine Buchungen erstellt worden sind.

Im oben genannten Beispiel werden Sie bemerken, dass der Euro im Vergleich zum Dollar jetzt einen geringeren Wert hat als Anfang Jahr. Der Dollar ist im Vergleich zum Euro mehr Wert.

Der Gegenwert des USD-Kontos ist mehr Wert als Anfang Jahr. Man hat ein grösseres Vermögen, das heisst einen Wechselkursgewinn.

In den Passiva gibt es ein Darlehen von 500.00-US-Dollar. Der Gegenwert in Euro ist grösser als der Wert, der Anfang Jahr eingegeben worden ist. Der Wert des Darlehens ist wegen dem Wechselkurs grösser geworden und verursacht einen Verlust wegen der Wechselkursdifferenz.

Im folgenden Beispiel gehen wir vom Gegenteil aus. Wir nehmen an, dass der Euro aufgewertet worden ist und im Vergleich zum US-Dollar mehr Wert ist. Der Gegenwert in Euro eines Betrages in Dollar hat einen geringeren Gegenwert als Anfang Jahr.

 

 

 

Währung bei Eröffnung

Umrechnung zur Eröffnung in EUR

Kalkulierte Salden EUR zum 30.03.XX
(hypothetisch)

Wechselkurs-Differenz

Wechselkurs

 

 

1.32030

1.36150

 

 

 

 

 

 

 

Kasse

EUR

93.80

93.80

93.80

 

Bank

USD

100.00

75.74

73.44

-2.30

Immobilien

EUR

1'000.00

1'000.00

1'000.00

 

Totalsumme Aktiva

 

 

1'169.54

1'167.24

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Darlehen

USD

-500.00

-378.70

-367.24

11.46

Eigenkapital

EUR

-790.84

-790.84

-790.84

 

Totalsumme Passiva

 

 

-1'169.54

-1'158.08

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Gewinn

 

 

 

9.16

9.16

 

 

Bei einer Aufwertung des Euros im Vergleich zum Dollar wird ein Bankdepot in USD einen geringeren Gegenwert in Euro haben, als Anfang Jahr. Das Vermögen ist kleiner geworden, was einen Verlust verursacht.

Das US-Dollar-Darlehen hat einen geringeren Gegenwert in Euro. Eine kleinere Schuld ist für die Firma von Vorteil und deshalb gibt es einen Wechselkursgewinn.

 

Wechselkursgewinn

Sie haben einen Wechselkursgewinn, wenn:

  • Der Gegenwert der Aktiva grösser wird (die Investierungen werden grösser)
  • Der Gegenwert der Passiva abnimmt (die Darlehen nehmen ab).

 

Wechselkursverlust

Sie haben einen Wechselkursverlust, wenn:

  • der Gegenwert der Aktiva abnimmt (die Investierungen nehmen ab)
  • der Gegenwert der Passiva zunimmt (die Darlehen werden grösser)

 

Buchhalterische Charakteristiken der Wechselkursdifferenzen

Die Wechselkurse können sich verschieden entwickeln. Oft steigen sie und sinken wieder. Wenn Sie eine Bilanz präsentieren, müssen Sie die Gegenwerte der Konten in Fremdwährung mit dem Tageskurs aktualisieren.

Der Wechselkursunterschied wird so berechnet, als ob man den Betrag definitiv in Basiswährung umrechnen müsste. Eigentlich gibt es keine endgültige Umrechnung und es handelt sich nur um eine buchhalterische Berichtigung.

Schlusswechselkurs

Am Ende jedes Jahres ist es notwendig, die Bilanz komplett zu erstellen. Der Wechselkurs muss mit dem Abschlusswechselkurs aktualisiert werden. Aussßerdem müssen die Wechselkursdifferenzen definitiv gebucht werden, sonst wird es bei der Eröffnung der neuen Buchhaltung Differenzen geben.

 

Wechselkursdifferenzen buchen

 


 


Währungs-Saldo

Buchhaltungssaldo
EUR

Kalkulierte Salden EUR zum 30.03.XX
(hypothetisch)

Wechselkurs-Differenz

Wechselkurs

 


 


1.32030

1.36150

 


 

 


 


 


 


 


Bank

USD

100.00

75.74

73.44

-2.30

 


 


 


 


 


 


Buchung Wechselkursdifferenz

EUR

 


-2.30

 


 


 


 


 


 


 


 


Bank

USD

100.00

73.44

73.44

0.00

 

Im Beispiel oben sehen Sie, dass der Saldo der Bank 100.00 US-Dollar beträgt. In der Buchhaltung steht der Gegenwert von 106.20 EUR. Der heutige Wert ist jedoch EUR 102.04. Es besteht also eine Differenz in Basiswährung von EUR 4.16.

Wie Sie selber feststellen können, wird der Wert in der Währung des Kontos nicht verändert. Man muss deshalb eine Buchung eingeben, welche nur den Saldo in Basiswährung des spezifischen Kontos verändert.

 

Beim Buchen der Wechselkursdifferenz muss man so vorgehen, dass der Gegenwert in Basiswährung dem effektiven Gegenwert entspricht, wobei der aktuelle Wechselkurs oder derjenige beim Abschluss benutzt werden muss.

Der Wert in der Währung des Kontos bleibt gleich. Sie müssen also eine Buchung vornehmen, welche nur den Wert des Saldos in Basiswährung des betreffenden Kontos ändert.

Gegenposten wird das Konto Wechselkursgewinn oder Wechselkursverlust sein.

 

Helfen Sie uns, unsere Dokumentation zu verbessern

Ihre Anregungen wie wir diese Seite verbessern könnten sind uns jederzeit willkommen.

Sagen Sie uns bitte, welches Thema eine bessere Erklärung braucht oder wie wir ein Thema verständlicher argumentieren könnten.