Investierungen und spezielle Wechselkurse

Investierungen zum Wechselkurs beim Kaufen

Gewisse Investierungen (Aktien, ausländische Immobilien) werden aufgrund des Wechselkurses zum Zeitpunkt des Kaufes bewertet (historischer Wechselkurs) und nicht aufgrund des aktuellen Wechselkurses. Ein eventueller Wechselkursgewinn oder Wechselkursverlust wird nicht gebucht bis er nicht tatsächlich realisiert worden ist. Deshalb solte man Konten nicht aufgrund des aktuellen Wechselkurses bewerten.

Damit Sie einen festen historischen Wechselkurs eingeben können, müssen Sie in der Tabelle Konten eine weitere Fremdwährung (z.B. USD1) mit einem festen Wechselkurs einrichten. Diese Währung wird dann nur für dieses Konto mit einem festen Wechselkurs verwendet.

Wenn Sie Daten von einem US-Dollar-Konto auf ein USD1-Konto übertragen wollen, müssen Sie genau so vorgehen, als ob es sich um zwei verschiedene Währungen handeln würde. Aus diesem Grund müssen Sie eine Buchung auf zwei Zeilen vornehmen. 

Eröffnung mit speziellen Wechselkursen

Die Eröffnungssaldi in der Spalte "Eröff. Währung" eingeben, die Beträge in fremder Währung werden in die Basiswährung zum Eröffnungswechselkurs umgewandelt. Wenn sich dieses System als nicht flexibel genug erweisen würde (Sie brauchen verschiedene spezielle Wechselkurse oder es gibt Rundungsdifferenzen), kann die Eröffnung von hand mit normalen Buchungen erstellt werden, wobei Sie die Beträge und die gewünschten Wechselkurse für jedes Konto angeben.

In diesem Fall müssen Sie die Spalte „Eröffnung“ in der Tabelle Konten leer lassen.

 

 

Helfen Sie uns, unsere Dokumentation zu verbessern

Ihre Anregungen wie wir diese Seite verbessern könnten sind uns jederzeit willkommen.

Sagen Sie uns bitte, welches Thema eine bessere Erklärung braucht oder wie wir ein Thema verständlicher argumentieren könnten.