You are here

Buchungen sperren

Mit Befehl Buchungen sperren können Sie die Buchungen sperren. Diese werden mit Kontrollziffern versehen, dank denen man im Nachhinein feststellen kann, ob die Buchungen geändert worden sind. Diese Methode US Patent Nr. 7,020,640, die auf dem digitalen Signaturverfahren beruht, gewährleistet die Integrität der eingegebenen Daten mit absoluter Sicherheit, sodass Banana Buchhaltung trotz seiner Flexibilität die strengsten internationalen Regeln erfüllt

Wenn Sie die Buchungen sperren wollen, wählen Sie die Funktion Buchungen sperren im Menü Buch2 aus und geben das Datum der Sperre und eventuell das Passwort ein.

Datum neue Sperre (inbegriffen)
Das Datum angeben, bis zu welchem alle Buchungen gesperrt werden müssen.

Passwort (optional)
Sie können ein Passwort eingeben. Dieses erlaubt, Buchungen eventuell wieder freigeben zu können oder sie danach erneut zu sperren.
Wenn das Programm keine Fehler in den Buchungen (Datum Sperre inbegriffen) findet, sperrt es die Buchungen. Es berechnet und versieht jede Buchungszeile mit Ziffern und Codes, die in der Ansicht Sperre der Tabelle Buchungen zu sehen sind.

Letzte Sperre
Die Werte dieser Sektion werden aufgrund der zuletzt durchgeführten Sperre vom Programm automatisch eingegeben.

Sperre gültig
Wird mit “Ja” angezeigt, wenn die Buchhaltungssperre gültig ist.

Datum der Sperre
Es handelt sich um das Datum der letzten Buchhaltungssperre.

Nummer der Sperre
Das Programm gibt den Wert automatisch auf der letzten Zeile der Spalte SperreNr ein.
Wenn die Sperre wiederholt wird und der Wert auf der Zeile der letzten Sperre gleich bleibt, bedeutet das, dass die Sperre gültig ist und die Daten nicht geändert worden sind; wenn der Wert hingegen anders ist, steht:

  • (-1) Wenn die Sperre bereits ab der ersten Zeile ungültig ist.
  • (-2) Wenn Zeilen mit der gleichen Sperrnummer vorhanden sind.

Hash fortlaufend
Es handelt sich um die Kontrollziffer in der letzten Buchung.

 

Mit Bestätigen der Sperre öffnet sich automatisch die Tabelle Informationen Sperre.

Die Daten dieser Tabelle werden vom Programm automatisch eingegeben.
Das Programm rechnet die Kontrollziffern (hash) nach und kontrolliert, ob sie gleich sind, wie die Ziffern der Buchungen. Wenn die Werte übereinstimmen, ist die Sperre gültig, wenn nicht, heisst das, dass Änderungen stattgefunden haben und die Sperre nicht gültig ist.

 

Datei-Informationen
Informationen betreffend Erstellung der Datei.

BuchungenSperren
Informationen betreffend Gültigkeit und Daten zur Sperre der Buchungen.
Die Buchungen werden bis zum angegebenen Datum gesperrt und sind mit einer Reihe von Zählern versehen.

  • SperreNr: Eine progressive Nummer für die Zeile
  • SperreBetrag: Der Gesamtbetrag aller Bewegungen, wie die Totalsumme am Seitenende, die von gewissen Gesetzgebungen verlangt wird
  • SperreProgr: Das digitale Signaturverfahren (Hash MD5). Identifiziert eindeutig alle Bewegungen bis dorthin, wo es eingegeben worden ist.

Die Kontrollziffer (Hash MD5)
Auf diesem Element beruht die Zertifizierung und berücksichtigt:

  • den Inhalt der aktuellen Buchung
  • den Inhalt aller vorherigen Buchungen
  • die progressive Zahl (SperreNum)
  • den Gesamtbetrag (SperreBetrag)

Jede kleinste Änderung in der Buchhaltung (wenn z.B. ein Datum oder ein Betrag geändert wird) hat zur Folge, dass die Kontrollnummer anders sein wird.
Wenn die Zahl gleich bleibt, beweist dies, dass die Daten nicht geändert worden sind und es sich somit um die Originaldaten handelt.

Diese Werte werden vom Programm automatisch eingegeben.

 

Die Zertifizierungsnummer vermerken

Wenn die Buchungen einer gewissen Periode einmal gesperrt sind, reicht es, die letzte Zeile, welche mit der betreffenden Zertifizierungsnummer versehen ist, auszudrucken (SperreProgr) und diese Information aufzubewahren.
Wenn die Zertifizierungsnummer in Zukunft gleich bleibt, zeugt dies von der Integrität der eingegebenen Daten. Bevor Sie eine neue Sperre erstellen wählen Sie zum Kontrollieren der vorherigen Sperre Befehl Buchungen sperren im Menü Buch2 aus.

Buchungen freigeben
Mit Befehl Buchungen freigeben entfernen Sie die Sperre und die Kontrollziffern. Wenn ein Passwort vorhanden ist, müssen Sie dieses noch einmal bestätigen, damit Sie die Buchungen freigeben können.
Wenn Sie später noch einmal sperren wollen und die Daten und die Reihenfolge der Buchungen die gleichen sind, werden auch die Kontrollziffern gleich wie in der vorherigen Sperre sein. Wenn hingegen Änderungen vorhanden sind, werden auch die Kontrollziffern anders sein.

Korrelierte Daten
Dieses Zertifizierungssystem ist von der internationalen Wirtschaftsprüfungsgesellschaft Ernst&Young geprüft worden, welche bescheinigt hat, dass diese Methode den schweizerischen und deutschen Normen entspricht.

Archivierung auf lange Zeit
Auf die Buchhaltungsdaten kann jederzeit zugegriffen werden, auch nach vielen Jahren noch.
In Banana Buchhaltung gibt es Befehle, dank welchen alle Buchhaltungsdaten in PDF, HTML und XML-Format exportiert werden können. Das erzeugte Archiv kann auf einer CD-ROM gespeichert und auf jedem beliebigen Computer konsultiert werden, auch von Personen, die Banana Buchhaltung nicht besitzen.

 

Korrelierte Daten

 

help_id: 
DlgBloccaRegistrazioni

Share this article: Twitter | Facebook | Email