Tabelle Artikel

Dokumentation •
In diesem Artikel

In der Tabelle Artikel werden die abschreibbaren Vermögenswerte mit den relativen Gruppen, die Parameter für die Berechnung der Abschreibungen und weitere Informationen eingegeben.

beni ammortizzabili, tabella Articoli

Liste der Anlagen erstellen

Beim Kauf eines Vermögenswertes, ist der Kauf in der Buchhaltung zu erfassen und parallel dazu in der Tabelle Artikel eine neue zusätzliche Zeile mit den Informationen betreffend des Artikels zu erfassen.

  • Jeder Artikel muss über eine ID (Identifikation) und eine Beschreibung verfügen.
  • Es werden dann das Kaufdatum, der Kaufpreis, der Code der Abschreibungsart sowie der Abschreibungsprozentsatz erfasst.

Gruppen

Um die Beträge für jede Artikelkategorie zu summieren, wird eine Totalisierungsgruppe in der Spalte Gruppe erstellt. Der Code der Gruppe muss jedem Artikel der gleichen Kategorie in der Spalte Summ.in zugeordnet werden.
Es können mehrere Stufen von Gruppen erstellt werden.
Weitere Informationen finden Sie auf der Seite Gruppierungs- und Totalisierungssystem.

Es ist sinnvoll, die Gruppen so anzulegen, dass eine Übereinstimmung mit den Konten in der Buchhaltung besteht. Wenn es in der Buchhaltung ein Konto 'Anlagen' gibt, ist es sinnvoll, die Gruppe Anlagen in der Tabelle der Artikel zu haben. Für eine einfachere Kontrolle können Sie die Kontonummer der Buchhaltung als Gruppennummer angeben. Überprüfen Sie am Ende des Jahres, ob der buchhalterische Wert (Buchwert) der Anlagengruppe mit dem Saldo des Anlagenkontos übereinstimmt.

Gruppen sind auch nützlich, um nicht für jedes einzelne Element Parameter angeben zu müssen. Für die Berechnung der Abschreibung, wenn die Parameter (Konto, Gegenposten, Art und Prozentsatz der Abschreibung usw.) nicht auf der Ebene der Artikel angegeben sind, werden die Parameter der Untergruppe oder Gruppe übernommen.

Vordefinierte Spalten

Die Tabelle enthält eine Reihe von Spalten, die bereits festgelegt sind. Die mit einem Sternchen (*) gekennzeichneten Spalten sind geschützt und werden vom Programm berechnet.
Für weitere Informationen können zusätzliche Spalten mittels Befehl Spalten einrichten (Menü Daten) sichtbar gemacht werden.

  • ID, Beschreibung und Gruppierung:
    • Gruppe
      Durch Angabe eines Wertes in dieser Spalte, wird die Zeile zu einer Gruppe.
      In dieser Zeile werden die Beträge der Artikel und Gruppen summiert.
    • ID
      Eine eindeutige ID des Anlagepostens.
    • Beschreibung
      Beschreibung des Objektes.
    • In Gruppe (ZeilengruppenIn)
      Die Gruppe, zu welcher diese Zeile gehört. Ein in der Spalte 'Gruppe' (Zeilengruppe) vorhandener Wert.
    • Konto
      Das Konto der Buchhaltung, in welchem das Objekt verbucht ist.
      Das Konto kann auch auf Gruppenebene angegeben werden.
    • Gegenkonto
      Das Konto auf welchem die Abschreibung zu verbuchen ist.
      Das Gegenkonto kann auch auf Gruppenebene angegeben werden.
    • Anfangsdatum
      Das Kaufdatum des Anlagepostens (oder des Eintrages in die Buchhaltung).
    • Schlussdatum
      Das Datum der maximalen Lebensdauer der Anlage.
      Wenn ein Datum angegeben ist, wird der Vermögenswert am Ende der Periode auf seinen Restwert abgeschrieben.
    • DatumBeleg
      Das eventuelle Datum des Kaufbeleges
  • Werte/Beträge
    • Anfangsbetrag
      Der Anschaffungswert
      Einmal eingegeben, sollte er nicht mehr geändert werden. Eventuelle Änderungen sollten in Form von Buchungen für die Änderung des Kauf- oder des historischen Wertes vorgenommen werden.
    • Vom Programm berechnete Werte
      • Änderung Kauf*
        Der positive oder negative Wert des in den Buchungen angegebenen Gesamtbetrags des Kaufs.
      • Kaufwert*
        Der ursprüngliche Wert plus die Änderung des Kaufs.
      • Historische Änderung*
        Der positive oder negative Wert der Änderung des historischen Wertes (Aufwertungen oder Wertminderungen), der in den Buchungen angegeben wird.
      • Historischer Wert*
        Der Kaufwert plus die Veränderung des historischen Wertes.
      • Buchhalterische Änderung*
        Der positive oder negative Wert der buchhalterischen Veränderung (Abschreibungen oder Umbuchungen Abschreibungen), der in den Buchungen steht
      • Buchhalterischer Wert*
        Er entspricht dem historischen Wert zuzüglich der buchhalterischen Veränderung.
      • Steuerliche-Änderung*
        Der positive oder negative Wert der Korrekturen des in den Buchungen ausgewiesenen Steuerwerts.
      • Steuer-Wert*
        Der buchhalterische Wert plus steuerliche Korrekturen
    • Restwert
      Hier ist der erwünschte Mindestrestwert anzugegeben.
      Wenn dieser Restwert gleich oder grösser als der buchhalterische Wert ist, werden keine weiteren Abschreibungszeilen erzeugt.
    • Schätzungs-Wert
      Ein eventueller Schätzwert des Objekts.
    • Markt-Wert
      Ein eventueller Marktwert.
  • Parameter für die Abschreibung
    • Art Abschreibung
      Die Art der Abschreibung, die auf dieses Objekt angewendet wird.
      Die Abschreibungsart kann auch auf Gruppenebene angegeben werden.
    • Prozentsatz Abschreibung
      Der Prozentsatz der Abschreibung.
      Der Abschreibungsprozentsatz kann auch auf Gruppenebene angegeben werden.
    • Betrag Abschreibung
      Ein eventueller Abschreibungsbetrag, wenn die Abschreibung nicht als Prozentsatz angegeben ist.
      Die Abschreibungsart muss 2 sein.
    • Prozentsatz Abschreibung 2
      Der zusätzliche Prozentsatz der Abschreibung, der auf die gebuchte Anlage auf der gleichen Zeile anzuwenden ist.
      Wenn in dieser Spalte ein Prozentsatz angegeben ist, wird mit dem Befehl Abschreibungszeilen erstellen zusätzlich zur normalen Abschreibung eine weitere Abschreibungszeile erstellt. Die Berechnungsmethode ist dieselbe.
      Der zusätzliche Prozentsatz für die Abschreibung kann auch auf Gruppenebene eingegeben werden.
      Der Prozentsatz für die Berechnung der zusätzlichen Abschreibung muss nur für das Jahr eingegeben werden, in dem sie erwartet wird. Wenn in den Folgejahren keine zusätzliche Abschreibung geplant ist, muss der in dieser Spalte eingetragene Prozentsatz gelöscht werden, da das Programm sonst Buchungszeilen für zusätzliche Abschreibungen erzeugt.
    • Monate Abschreibung Erstes Jahr
      Wie viele Monate das Objekt im ersten Jahr abgeschrieben werden soll.
  • Zusätzliche Informationen
    • Seriennummer
      Artikelnummer eingeben
    • Datum Garantie
       Das Datum, an dem die Garantie abläuft.
    • Versicherungswert
      Der Wert, zu dem dieser Gegenstand oder diese Gruppe versichert ist.
    • Name Versicherung
      Der Name der Versicherungsgesellschaft.
    • Nummer der Police
      Die Nummer der Versicherungspolice.
    • Ablaufdatum der Versicherung
      Das Ablaufdatum der Versicherungspolice.
    • Aufhebung der Versicherung
      Das Datum, bis zu dem Sie den Vertrag kündigen müssen, wenn Sie keine automatische Verlängerung wünschen.
  • Informationen zur Datenarchivierung
    • Datum der Archivierung
      Ein Datum gibt an, dass der Artikel archiviert werden soll.
    • Bemerkungen zur Archivierung
      Wird verwendet, wenn das Objekt archiviert werden soll.

Hinzufügen neuer Spalten

Wenn mehr Informationen benötigt werden, können mit dem Befehl Spalten einrichten zusätzliche Spalten hinzugefügt werden.

Abschreibung im Erwerbsjahr des Anlagewertes

Es gibt eine Vielzahl von Methoden, um festzulegen, wie der Abschreibungswert für das erste Jahr berechnet werden soll.
Das Programm bietet diese Möglichkeiten:

  • In der Regel wird die Abschreibung für das gesamte Jahr berechnet.
  • In der Spalte Monate 1. Jahr (Monate Abschreibung 1. Jahr) kann angegeben werden, für wie viele Monate die Abschreibung zu berechnen ist.
    • Wird im ersten Jahr nur 50% der Abschreibung gewünscht, so sind 6 Monate anzugeben.
  • Spalte Abschreibung 2
    Wird für zusätzliche Abschreibungen verwendet. Es wird eine zusätzliche Abschreibungszeile angelegt.
    Die Art der Berechnung ist die gleiche.
  • Bei anderen Situationen lässt man das Programm die Abschreibungszeile erzeugen und passt hierauf die Werte der automatisch erzeugte Abschreibung manuell an.
help_id
assets::items

Helfen Sie uns, unsere Dokumentation zu verbessern

Ihre Anregungen, wie wir diese Seite verbessern könnten, sind uns jederzeit willkommen.

Sagen Sie uns bitte, welches Thema eine bessere Erklärung braucht oder wie wir ein Argument verständlicher erklären könnten.

Diesen Artikel teilen: Twitter | Facebook | LinkedIn | Email