In this article

    Beistand (KESB) Doppelte Buchhaltung

    Schweiz
    Doppelte Buchhaltung
    Private

    Die Vorlage KESB - Doppelte Buchhaltung beinhaltet alle Konten, um eine komplette Beistandsbuchhaltung zu führen.

    In Banana WebApp openen

    Open Banana Accounting Plus op uw browser zonder enige installatie. Pas het sjabloon aan, voer de transacties in en sla het bestand op uw computer op.

    Open template in WebApp

    Model documentatie

    Mandatsträger im Bereich des Kindes- und Erwachsenenschutzrechts

    Das Modell KESB Doppelte Buchhaltung enthält alle Konten, um eine komplette Beistandsbuchhaltung zu führen.

    Siehe auch Modell für die Einnahmen-Ausgaben-Buchhaltung.

    Weitere Informationen

    PriMa Modell-Handbuch
    Das Modell-Handbuch priMa (private Mandatsträger/innen) entstand im Bestreben, den Mandatsträger/innen und den für deren Instruktion und Begleitung zuständigen Behörden und Stellen die Bewältigung ihrer Aufgaben zu vereinfachen. Auf 97 Seiten werden in 14 Kapitel die wichtigsten Themen der Mandatsführung praxisnah erläutert und mit 22 hilfreichen Merkblättern ergänzt.
    Herausgeber: KOKES Konferenz der Kantone für Kindes- und Erwachsenenschutz

    So beginnen

    Siehe Neue Doppelte Buchhaltung anfangen.

    Tabelle Konten

    Modelvoorbeeld

    01.10.2020 bis 30.04.2018

    Muster Hans (Mustervorlage)

    Basiswährung: CHF

    Doppelte Buchhaltung

    Tabelle: Konten
    Gruppe Beschreibung Summ. in
        B I L A N Z  
           
        AKTIVEN  
           
        Umlaufvermögen 100
      1000 Kasse 100
      1001 Post 100
      1020 Bank X 100
      1021 Bank Y 100
      1050 ausstehende Verrechnungssteuer 100
      1051 ausstehende Zinsen 100
      1052 ausstehende Alimente 100
      1053 Lohnguthaben 100
      1054 Guthaben gegenüber.... 100
      1059 übrige Debitoren 100
    100   Total Umlaufvermögen 1
           
        Anlagevermögen 110
      1100 Grundstücke 110
      1120 Privatfahrzeuge 110
      1130 Wertschriften 110
      1190 Lebensversicherungen (Rückkaufswert) 110
      1195 Eigenkapital aus eigenem Geschäftsbetrieb 110
      1199 übriges Anlagevermögen 110
    110   Total Anlagevermögen 1
           
    1   Total Aktiven 00
           
           
        PASSIVEN  
           
        Fremdkapital 200
      2000 Kreditoren 200
      2020 Schulden Bank X (ohne Hypotheken) 200
      2021 Schulden Bank Y 200
      2050 Darlehensschulden 200
      2060 Hypothekarschulden 200
    200   Total Fremdkapital 2
           
        Reinvermögen (Eigenkapital) 210
      2190 Reinvermögen früherer Perioden 210
      2192 Reinvermögen laufende Periode 210
      2195 Bilanzfehlbetrag aus eigenem Geschäftsbetrieb 210
      2970 Gewinnvortrag/Verlustvortrag 210
    297   Jahresgewinn/Jahresverlust 210
    210   Total Reinvermögen 2
           
    2   Total Passiven 00
           
           
        Erfolgsrechnung  
        ERTRAG  
           
        Lohn/Gehalt/Entschädigungen 400
      4000 Lohn/Gehalt 400
      4001 Spesenentschädigung 400
      4002 Arbeitslosenversicherung 400
      4009 verschiedene Entschädigungen 400
    400   Total Lohn/Gehalt/Entschädigungen 4
           
        Renten und Rückerstattungen 410
      4100 IV-Rente 410
      4101 AHV-Rente 410
      4102 Ergänzungsleistungen 410
      4103 Hilflosenentschädigung 410
      4104 Hinterbliebenenrente 410
      4105 Pensionsrente 410
      4106 SUVA-Rente 410
      4109 verschiedene Renten 410
      4120 KK-Rückerstattung 410
      4121 Pflegekostenbeiträge Kanton/Gemeinde 410
      4122 EL-Krank.Kosten Rückerstattung 410
      4123 Div. Versicherungseinnahmen 410
    410   Total Renten und Rückerstattungen 4
           
        Sozialleistungen 420
      4200 Gemeindeunterstützungen (Sozialhilfe) 420
      4201 Alimentenbevorschussung 420
      4202 Gemeindebeiträge 420
      4203 Leistungen verschiedener Institutionen 420
      4209 verschiedene Sozialleistungen 420
    420   Total Sozialleistungen 4
           
        Alimente/Kinderzulagen 430
      4300 Alimentenzahlungen 430
      4301 Alimentennachzahlungen 430
      4302 Kinderzulagen 430
      4303 Unterhaltsbeiträge des Ehegatten 430
    430   Total Alimente/Kinderzulagen 4
           
        Zinseinnahmen 440
      4400 Aktivzinsen brutto 440
    440   Total Zinseinnahmen 4
           
        Liegenschaftsertrag 450
      4500 Mietwert eigene Wohnung 450
      4501 Mietzinseinnahmen 450
      4502 Nebenkosteneinnahmen 450
      4509 verschiedener Liegenschaftsertrag 450
    450   Total Liegenschaftsertrag 4
           
        Verschiedener Ertrag 490
      4902 Wertvermehrungen (z.B. Kursgewinne, Wertzun. LVP) 490
      4905 Ertragsüberschuss aus eigenem Geschäftsbetrieb 490
      4909 Sonstiger Ertrag 490
    490   Total Verschiedener Ertrag 4
           
    4   Total Ertrag 02
           
           
        AUFWAND  
           
        Persönliche Unterhaltskosten 300
      3000 Unterhalt 300
      3001 Pflegegeld 300
      3002 Taschengeld 300
      3003 Kleidergeld 300
      3004 Arzt/Gesundheit/Körperpflege 300
      3005 Anschaffungen (ohne Möbel) 300
      3009 verschiedene Unterhaltskosten 300
    300   Total Persönliche Unterhaltskosten 3
           
        Wohnkosten 310
      3100 Mietkosten 310
      3101 Pensions-/Heimkosten 310
      3102 Radio/TV/Telefon 310
      3103 Nebenkosten 310
      3104 Möbelanschaffungen 310
      3109 verschiedene Wohnkosten 310
    310   Total Wohnkosten 3
           
        Unterhaltszahlungen 320
      3200 Alimente an Kinder 320
      3201 Unterhaltsbeitrag an getrennt lebenden Ehegatten 320
      3202 weitere Unterhaltsbeiträge 320
    320   Total Unterhaltszahlungen 3
           
        Freizeit, Ferien, Fahrzeuge 330
      3300 Freizeit 330
      3301 Feriengeld 330
      3302 Unterhalt Privatfahrzeuge (ohne Abschreibungen) 330
      3303 Reisekosten 330
    330   Total Freizeit, Ferien, Fahrzeuge 3
           
        Aufwand Liegenschaft X in X 340
      3400 Hypothekarzinsen 340
      3401 Gebäudeunterhalt 340
      3402 Gebäudeversicherung 340
      3403 Abschreibung auf Liegenschaft X 340
      3409 verschiedener Liegenschaftsaufwand 340
    340   Total Aufwand Liegenschaft X in X 3
           
        Aufwand Liegenschaft Y in Y 341
      3410 Hypothekarzinsen 341
      3411 Gebäudeunterhalt 341
      3412 Gebäudeversicherung 341
      3413 Abschreibung auf Liegenschaft Y 341
      3419 verschiedener Liegenschaftsaufwand 341
    341   Total Aufwand Liegenschaft Y in Y 3
           
        Versicherungen 350
      3500 Krankenkassenprämien 350
      3501 Krankenkassen-Selbstbehalt 350
      3502 Haftpflichtversicherung 350
      3503 Hausrat-Diebstahlversicherung 350
      3504 Lebensversicherungsprämien 350
      3508 AHV-NE-Beiträge 350
      3509 verschiedene Versicherungen 350
    350   Total Versicherungen 3
           
        Steuern 360
      3600 Staats- und Gemeindesteuern 360
      3601 Bundessteuern 360
      3609 verschiedene Steuern 360
    360   Total Steuern 3
           
        Passivzinsen 370
      3700 Darlehenszinsen 370
      3709 verschiedene Passivzinsen 370
    370   Total Passivzinsen 3
           
        Verwaltung/Gebühren 380
      3800 Gebühren für die Massnahme 380
      3801 Depotgebühren 380
      3802 Spesen 380
      3809 verschiedene Gebühren 380
    380   Total Verwaltung/Gebühren 3
           
        Verschiedener Aufwand 390
      3900 Abschreibungen (z.B. Auto) 390
      3901 Verluste (z.B. Debitorenverluste) 390
      3902 Wertverminderungen (z.B. Kursverluste) 390
      3903 Gerichtskosten 390
      3904 Strafkosten 390
      3905 Aufwandüberschuss aus eigenem Geschäftsbetrieb 390
      3909 sonstiger Aufwand 390
    390   Total Verschiedener Aufwand 3
           
    3   Total Aufwand 02
           
           
    02   Verlust(+)/Gewinn(-) der Erfolgsrechnung 297
           
    00   Differenz muss Null sein (leere Zelle)  
           
           
        Kostenstellen  
      .KK Krankenkasse ... TK
      .K1 Kostenstelle .... TK
    TK   Total Kostenstellen  
           
           

    Help us improve the documentation

    We welcome feedback on how to improve this page.

    Tell us what theme needs a better explanation or how to clarify a topic.

    Share this article: Twitter | Facebook | LinkedIn | Email