Buchungen ohne MwSt-Zerlegung

In diesem Artikel

Die Methode, die wir Ihnen hier empfehlen, ist die einfachste, denn sie ist automatisiert.
Vor dem Ausfüllen des MwSt-Abrechnungsformulars (Saldosteuersatzmethode ohne Zergliederung der MwSt in der Tabelle Buchungen):

Für weitere Details sehen Sie bitte die hier folgenden Informationen:

MwSt/USt-Codes für Saldosteuersatz (Ziffern 321, 331gültig bis 31.12.2017 und 322, 332 gültig ab 01.01.2018)

Ab dem 01.01.2018 werden die MwSt/USt-Codes für den Saldosteuersatz mit F3 und F4 bzw. FS3 und FS4 für Rabatte angegeben. Die bestehenden Codes bleiben für das Jahr 2017 weiterhin gültig. Diese Codes können auch umbenannt werden.

Wichtig zu wissen:

  • in der Spalte MwSt/USt-% ist kein Prozentsatz einzugeben (die Zelle der Spalte 'MwSt/USt-% muss leer sein!);
    der Saldosteuer-Prozentsatz kann bei Wunsch in der Spalte 'Beschreibung' erfasst werden.
  • in Tabelle Buchungen wird es keine Zerlegung und Angabe des MwSt-Betrags geben.

In der Spalte 'Gr1' werden die Ziffern des MwSt-Abrechnungsformulars angegeben, wo die Beträge summiert werden.
Wenn die Beträge in mehreren Ziffern summiert werden müssen, werden sie von einem Strichpunkt getrennt.
 

Buchungen ohne MwSt-Zerlegung

Ziffern 321, 331 bis 31.12.2017, Ziffern 322, 332 ab 01.01.2018

Bei jedem Verkauf ist der MwSt/USt-Code "F3" für den 1. Steuersatz und F4 für den 2. Steuersatz zu erfassen.
Bei Rabatt den Code FS3 oder FS4 benutzen.


Gutschriften und Korrekturen

Bei Umbuchungen (Storno) oder Änderungen, muss man die Konten Soll und Haben umkehren und den Code mit vorangestelltem Minuszeichen angeben (z.B. -F3).

Bei der Mehrwertsteuerabrechnung am Ende der Periode zieht das Programm den MwSt/USt-Betrag der Gutschrift oder Umbuchungen ab.


 

MwSt/USt-Berechnung am Ende der Periode

  • Im Menü Erweiterungen den Befehl MwSt/USt-Abrechnungs-Formular für die Schweiz, Saldosteuersatz/Pauschalsteuersatz Methode... auswählen.
  • Im nun erscheinenden Dialogfenster die entsprechende Periode erfassen.

  • Im darauf folgendem Dialogfenster die Saldosteuersätze eingeben, die vom Mehrwertsteueramt kommuniziert worden sind (im Bild unten handelt es sich um Beispiel-Steuersätze).
  • Der 1. Steuersatz bezieht sich auf die Ziffer 322 des MwSt-Abrechnungsformulars und der 2. Steuersatz auf Ziffer 332.



Achtung: Wenn die Steuersätze gesperrt sind, hat man den MwSt/USt-Satz direkt in der Tabelle MwSt/USt-Codes eingegeben. Das heisst, man will die Methode der Zerlegung für jede Buchung benutzen und das Programm übernimmt den MwSt/USt-Satz, der in der Tabelle eingegeben worden ist.

MwSt/USt-Abrechnungsformular

Die Werte müssen von Hand auf das Ihnen von der Eidg. Steuerverwaltung zugestellte Original-MwSt-Abrechnungsformular übertragen werden. Es kann NICHT direkt auf dem offiziellen Formular ausgedruckt werden.

Der Ertrag ist inkl. MwSt/USt (Umsatz inklusive verrechnete MwSt/USt).

Das Formular verrechnet die Steuer bei Ziffer 321 und 331, mit den angegebenen Steuersätzen, aufgrund der Totalsumme der MwSt/USt-Codes F3 und F4.

Die anderen Werte werden aus der Buchhaltung übernommen.


Buchhalterische Anpassung und Bezahlung

  • Die MwSt/USt, die der Eidgenössischen Steuerverwaltung zu bezahlen ist (im Formular unter Ziffer 500), muss in der Buchhaltung als Ertragsverminderung gebucht werden. Als Gegenposten ist das Konto 2200 Geschuldete MwSt (Umsatzsteuer) zu verbuchen.
  • Beim Buchen der MwSt/USt Bezahlung wird wiederum das Konto Konto 2200 Geschuldete MwSt (Umsatzsteuer) gebucht, sodass es einen Nullsaldo aufweist. Als Gegenposten wird ein Liquiditätskonto angegeben, dessen Saldo durch die Bezahlung sinkt.


MwSt/USt-Codes für Saldosteuersatz (Ziffern 470 - 471) - Deklarierter Export mittels Modul Nr. 1050 und 1055

Es handelt sich um zwei MwSt/USt-Codes, die in besonderen Situationen verwendet werden. Informationen bei der Eidgenössischen Steuerverwaltung.
Die obengenannten Ziffern gehören zu Exportbewegungen, welche mittels Formular Nr. 1050 e 1055 verzollt wurden.


Buchungen für MwSt/USt-Codes F1050 - F1055 (Ziffern 470 - 471)

In der Tabelle Buchungen muss man den Gesamtbetrag der Bezugsteuer buchen und den MwSt-Code Art 2 verwenden (Hundertprozentiger MwSt/USt-Betrag-  F1050, F1055).

Das Programm überträgt die MwSt/USt-Beträge auf die Ziffern 470 - 471 des MwSt/USt-Abrechnungsformulars.

 

Helfen Sie uns, unsere Dokumentation zu verbessern

Ihre Anregungen, wie wir diese Seite verbessern könnten, sind uns jederzeit willkommen.

Sagen Sie uns bitte, welches Thema eine bessere Erklärung braucht oder wie wir ein Argument verständlicher erklären könnten.

Diesen Artikel teilen: Twitter | Facebook | LinkedIn | Email